Redaktion  || < älter 2003/1064 jünger > >>|  

Akustikdecke von Sto: nichtbrennbar, Schall regulierend, leicht und fugenlos

(29.9.2003) Mit dem StoSilent A-Tec Panel präsentiert die Sto AG ein neues, fugenloses Akustik-Deckensystem. Es entspricht der Baustoffklasse A2 (gemäß DIN 4102, mit allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis). Es kommt zum Einsatz, wenn die Landesbauordnung Nichtbrennbarkeit von Wand- und Deckenverkleidungen vorschreibt - also insbesondere in Versammlungsstätten, öffentlichen Gebäuden und Schulen.

abgehängte Decke, Akustikdecke, fugenloses Akustik-Deckensystem, fugenlose Akustikdecken, Landesbauordnung, Nichtbrennbarkeit, Wandverkleidungen, Deckenverkleidungen, Absorptionsverhalten, Schallabsorption

Analog zum StoSilent Panel reicht das Absorptionsverhalten auch bei dieser Platte über alle relevanten Frequenzbereiche. Je nach Konstruktion liegt der bewertete Schallabsorptionsgrad bei bis zu αw = 0,85. So entsteht eine akustisch ausgeglichene, angenehme Atmosphäre und optimale Hörbedingungen ohne störenden Nachhall.

Das System bietet zudem Ästhetik: Bedingt durch den geringen Ausdehnungskoeffizienten des Panels sind fugenlose Flächen bis zu einer Größe von 200 Quadratmetern möglich. Für die Farbwahl stehen mehr als 460 Farben aus dem StoColor System für die offenporige Schlussbeschichtung StoSilent Superfein zur Verfügung.

Leichte Platte, leicht verarbeitet

Das leichte und monolithische Panel (Gewicht: rund 7 kg / m²) lässt sich sauber und einfach mit handelsüblichen Trockenbauwerkzeugen bearbeiten. Es wird (wie das StoSilent Panel) auf eine drucksteife Metall-Unterkonstruktion montiert und mit offener, umlaufender Fuge an die umgebenden Bauteile angebunden. Die aufeinander abgestimmten Systemkomponenten Kleber, Spachtel und Schlussbeschichtung lassen das fugenlose, homogene Gesamtbild entstehen. Diese Panel-Variante eignet sich auch für Segelkonstruktionen und Abtreppungen.

siehe auch: