Redaktion  || < älter 2003/1038 jünger > >>|  

Revision und Erweiterung der RAL-Gütesicherung Entwässerungstechnik Guss

RAL-Gütezeichen Entwässerungstechnik Guss(22.9.2003) Sicherheit, Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz sprechen für den Einsatz gusseiserner Abflussrohre bei der Gebäude- oder Grundstücksentwässerung. Dafür will das RAL-Gütezeichen Entwässerungstechnik Guss bei der Herstellung von Gussrohren und -formstücken für ein hohes Qualitätsniveau und Transparenz im Markt sorgen. Die Güte- und Prüfbestimmungen in diesem Bereich wurden jetzt um neue Anforderungen und Prüfvorgaben für die Innenbeschichtungen gusstechnischer Produkte ergänzt. Damit ist zusätzlicher Korrosionsschutz gewährleistet.

In punkto Entwässerungstechnik setzen viele Bauherren auf gusseiserne Abflussrohre: Neben Sicherheit und Komfort ist damit zugleich auch Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz garantiert. Das heißt konkret: Sicherheit durch Brandschutz, denn Gussrohre sind nicht brennbar. Komfort, denn störende Abflussgeräusche sind minimiert. Wirtschaftlichkeit, denn durch die geringe Längenausdehnung der Gussrohre sind weder Ausdehnungsmuffen noch aufwändige Biegeschenkel erforderlich. Aktiver Umweltschutz ist ebenfalls garantiert, denn die gusseisernen Rohre und Formstücke sind zu fast 100 Prozent recyclingfähig.

Doch Vorsicht ist geboten: Im Vergleich verschiedener Anbieter sind Verbraucher gut beraten, wenn sie auf das RAL-Gütezeichen Entwässerungstechnik Guss achten. Denn damit ist stets besonders hohe und verlässliche, weil überwachte Qualität sichergestellt. Die im Rahmen der Gütesicherung festgelegten Güte- und Prüfbestimmungen werden in regelmäßigen Abständen überarbeitet und den aktuellen technischen Entwicklungen angepasst. Neben einigen redaktionellen Anpassungen sind mit der jetzt abgeschlossenen Revision und Erweiterung der Gütesicherung neue Anforderungen und Prüfungen speziell für die Innenbeschichtungen gusseiserner Abflussrohre und Formstücke in Kraft getreten. Damit ist zusätzlicher Korrosionsschutz und ein Mehr an Sicherheit gewährleistet. Generell sind bei der Rohrherstellung die besonderen Anforderungen z.B. im Hinblick auf Form, Oberflächenbeschaffenheit und Werkstoffe zu erfüllen. Auch die geforderten Maße und Massen bei der Fertigung (z.B. Außendurchmesser, Wanddicke) müssen eingehalten werden. Art, Ausführung und Prüfung der Beschichtungen auf dem Gussstück (z.B. im Hinblick auf die Trockenschichtdicke) sind ebenfalls eindeutig festgelegt.

Voraussetzung für die Erteilung des RAL-Gütezeichens Entwässerungstechnik Guss ist stets eine erfolgreich absolvierte Erstprüfung. Im Rahmen einer zu dokumentierenden Eigenüberwachung hat jeder Gütezeichenbenutzer die zur Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen notwendigen Überwachungen durchzuführen und diese sorgfältig zu erfassen. Mindestens zweimal im Jahr finden unangemeldet Fremdprüfungen durch neutrale Sachverständige statt. Die Fremdüberwachung besteht aus der Wiederholung der Erstprüfung für ausgewählte Produkte. Dabei wird halbjährlich vom Güteausschuss die Anzahl der zu prüfenden Teile festgelegt.

siehe auch: