Redaktion  || < älter 2003/1035 jünger > >>|  

Ein Briefkasten, der sehen, hören und sprechen kann

Briefkastenanlagen, Briefkästen, Türstation, Standbriefkasten, Aufputzbriefkasten, Unterputzbriefkasten, Türklingel, Sprechanlage, Videokamera, Licht, Elektrofachmann, Klingelleitung, TwinBus-Stecker(22.9.2003) RITTO läßt Türsprechanlage, Videoüberwachung und Briefkasten zusammen wachsen: So z.B. bei der Türstation Portier (als Stand-, Aufputz- oder Unterputzvariante), die nicht nur Post entgegennimmt, sondern über spezielle Funktions-Module auch Klingel und Sprechanlage sowie Videokamera und Licht aufnehmen kann. Der Elektrofachmann nutzt hierfür die bestehende Klingelleitung und installiert die Modulteile mit dem praktischen TwinBus-Stecker.

Selbst vorhandene Wohntelefone können genutzt werden, um den Sprechverkehr über den Briefkasten zu führen. Ein 130° S/W-Kamera- und ein zusätzliches TwinBus-Codiermodul garantieren dem Hausherrn obendrein rundum mehr Sicherheit. Somit wird der Briefkasten zur multimedialen Kommunikationszentrale: klingeln, hören, sehen, sprechen, schalten, informieren, beleuchten - alles ist möglich.

Durch die markanten Designlinien setzen die Briefkastenanlagen nicht nur am Neubau, sondern auch bei der Modernisierung von Altbauten individuelle Akzente. Übrigens: RITTO-Produkte gibt es beim Elektrofachmann vor Ort.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: