Redaktion  || < älter 2003/0939 jünger > >>|  

Nürnberger Bodenrichtwertkarte im Internet

(22.8.2003) Die Stadt Nürnberg ist zukünftig in der Lage, ihre Bodenrichtwertkarte im Internet für einen geschlossenen Personenkreis - z.B. Banken, Versicherungen und Immobilienmaklern, zur Verfügung zu stellen. Die Bodenrichtwertkarte ist eine wichtige Grundlage für die Grundstücksbewertung. Sie wird aus den Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse erstellt. Die Sicherheits- und Internetexperten der zentralen EDV-Abteilung und des Entwicklungspartners Curiavant Internet GmbH haben Anfang August ihr "ok" zur Publikation gegeben, nachdem sie sich überzeugen konnten, dass der Zugriff auf die Daten 100% sicher ist.

Die Bodenrichtwerte sind kostenpflichtig und stehen nur solchen Nutzern zur Verfügung, die sich durch eine elektronische Signatur per multifunktionalen Chip-Karte ausweisen können. Das Programm ermöglicht den Zugang zu den Daten durch eine spezielle, besonders sichere Prozedur zur Signatur und Anmeldung. Um die Bodenrichtwertkarte im Browser darzustellen, wird der Java-Viewer von Autodesk MapGuide verwendet. -Das bedeutet: Nach der Anmeldung kann der Benutzer über seinen "ganz normalen" Internet-Browser uf die gewünschten Daten zugreifen - neben dem Sicherheitsaspekt war dies eine wichtige Anforderung der Stadt Nürnberg.

Die von der Stadt Nürnberg eingesetzte Technik basiert auf dem Geodatenserver TOPOBASE der Firma c-plan. Mittelfristig will die Stadt Nürnberg den Internetstadtplan und die Lageplanauskunft mit der gleichen Technologie realisieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: