Redaktion  || < älter 2003/0760 jünger > >>|  

Die Initiative EnergieEffizienz rät: Vor dem Urlaub richtig abschalten

(15.7.2003) Wer in die Ferien startet, sollte bei seinen Elektrogeräten den Stecker ziehen. Das schont Haushaltskasse und Klima. Die Initiative EnergieEffizienz zeigt, wie man heimlichen Stromverbrauchern auf die Schliche kommt und sie richtig abschaltet.

Ganz oben auf der Liste stehen Fernseher, Satelliten-Receiver, Video- und Audiogeräte: Sie haben eine Stand-by-Funktion, mit der man die Technik bei Bedarf schnell in Betrieb nehmen kann. Ein Komfort für die Verbraucher, doch er kostet unnötig Strom und Geld, wenn die Geräte längere Zeit nicht benutzt werden. Gerade im Urlaub lohnt es sich daher, sie am Aus-Schalter komplett abzuschalten. Ob der Stand-by-Modus aktiv ist, lässt sich leicht erkennen: an leuchtenden Lämpchen oder Digital-Anzeigen. Viele Geräte ziehen jedoch selbst dann weiter unbemerkt Strom, wenn sie sich nicht mehr im Stand-by-Betrieb befinden. Daher sollte man zusätzlich den Stecker ziehen. Ein einfacher Trick erleichtert das Abschalten: Alle Teile an eine schaltbare Steckerleiste anschließen und mit einem Klick ist der Strom gekappt. Bei manchen Geräten kann allerdings die Programmierung, wie beispielsweise die Uhrzeit, verloren gehen, wenn sie komplett vom Stromnetz getrennt werden.

Das gleiche gilt für Bürogeräte wie PC, Drucker, Scanner und Fax sowie bei schnurlosen Telefonen und Handy-Ladestationen. Sie werden im Urlaub nicht gebraucht und können vom Netz genommen werden. Auch in der Küche und im Bad sind Stand-by Verluste vermeidbar. Die Haushaltshelfer von der Mikrowelle über Geschirrspüler und Waschmaschine bis zum Trockner lassen sich mit einem Handgriff in den Strom-Urlaub schicken. Ebenso verdienen Kühl- und Gefrierschränke eine Pause: Der Urlaub ist eine passende Gelegenheit, sie abzutauen und danach den Stecker zu ziehen. Nicht vergessen: Die Tür vom Kühl- oder Gefriergerät muss nach dem Abtauen offen bleiben. Und schließlich sollten man Steh- und Tischleuchten von der Steckdose trennen, die über ein separates Netzteil verfügen. Ansonsten ziehen sie weiter Strom, was an der Erwärmung des Netzteils zu erkennen ist.

Nicht zuletzt sei darauf hingewiesen, dass mit den beschriebenen Maßnahmen auch dem vorbeugendem Brandschutz Rechnung getragen wird!

Energieeffizient in den Urlaub - mit dem Urlaubs-Check der Initiative EnergieEffizienz. Damit wird das Ausschalten der Geräte so selbstverständlich und einfach wie Kofferpacken und Blumengießen. Die Checkliste und weitere nützliche Tipps zum Thema Energieeffizienz sind auf der Homepage www.initiative-energieeffizienz.de zu finden.

ausgewählte weitere Meldungen: