Redaktion  || < älter 2003/0723 jünger > >>|  

Balkonverglasungen von SKS: Schnelle und preisgünstige Verarbeitung

Balkonverglasung, Balkontechnik, Balkon, Laubengänge(8.7.2003) Die SKS Stakusit Balkontechnik GmbH bietet ihre Balkonverglasung Metropol nun in einem kompakten Bausatz zur Direktmontage an. Damit lässt sich das Schiebesystem mit den variablen Laufschienen zur teilweisen oder vollständigen Öffnung schnell und problemlos verarbeiten.

Um den Partnern aus der Glasverarbeitung die Montage zu erleichtern, ist die SKS-Balkonverglasung nun ohne Vormontage für eine Vielzahl von Einbausituationen einsetzbar. Metropol eignet sich für die Verglasung von Laubengängen wie auch zum nachträglichen Einbau an vorhandene Balkone - wobei immer die Standsicherheit der Unterkonstruktion gewährleistet sein muß.

Die Besonderheit der Verglasung besteht in den variablen Laufschienen. Diese Aluminiumprofile sind so konstruiert, dass eine unbegrenzte Zahl an Scheibenlaufbahnen realisiert werden kann. Das gibt dem Verarbeiter die Möglichkeit, bei der Montage die individuelle Objektsituation zu berücksichtigen. Die schmalen Laufschienen sorgen dafür, dass die Gesamtkonstruktion der Verglasung keinen unnötigen Platz auf dem Balkon beansprucht.

Die acht Millimeter starken Glaselemente lassen sich nach beiden Seiten verschieben. Die Scheiben werden oben und unten in stabilen Aluminiumprofilen geführt. Balkonverglasung, Balkontechnik, Balkon, LaubengängeDie Verklebung im unteren Scheibenprofil garantiert gleichmäßigen Spannungsverlauf sowie hohe Lastenaufnahme. Eine Bürstenleiste in der oberen Laufschiene sorgt für schonende Führung. Optional sind die Glaselemente auch mit mattierter Kunststoff-Grifffläche erhältlich.

Durch den variablen Scheibenabstand lassen sich Bautoleranzen am Balkon problemlos ausgleichen. Auch die kurze Verarbeitungszeit überzeugt: Die Gesamtkonstruktion kann schnell und problemlos montiert werden. Da die Verglasungsanlagen keine vertikalen Streben oder Profile besitzen, bleibt das Erscheinungsbild der Fassade weitgehend beibehalten.

Optional können auch nur die Aluminiumprofile geliefert werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass ausschließlich ESG-Glas nach DIN 1249-12 einschließlich Anlage 11.4 mit einer Stärke von acht Millimetern verwendet wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: