Redaktion  || < älter 2003/0613 jünger > >>|  

Farbenwirkung im Innenraum

(12.6.2003) Beim Einsatz von Farbe im Innenbereich braucht es ein gutes Gespür für zeitlose Schönheit, die über kurzlebige Trends erhaben ist. Und nicht nur das: Wer sich mit dem Thema Farbe intensiver auseinandersetzt, erfährt z.B. dass das menschliche Auge mehrere Hunderttausend Farbnuancen unterscheiden kann. "Die Erfahrung lehrt uns, dass die einzelnen Farben besondere Gemütsstimmungen geben." Was schon Goethe ahnte, ist heute zur naturwissenschaftlich abgesicherten Gewissheit geworden. So steigert zum Beispiel Rot den Puls und den Blutdruck, die Sonnenfarbe Gelb erheitert das Gemüt und Grün als Farbe des Lebens wirkt beruhigend und fördert Wohlgefühl und Zufriedenheit.

<---->

"Farben am Bau; Farben in Räumen" - ein komplexes Thema, das viele Verbraucher überfordert. So verwundert es kaum, dass eine wachsende Zahl von Menschen anlässlich von Renovierung oder Umzug Rat beim Profi sucht. Eine hilfreiche Auswahl kompetenter Fachbetriebe findet sich z.B. unter malermitzukunft.de. Die Datenbank listet ausgewählte Malerfachbetriebe in ganz Deutschland auf, die auf hohem Niveau umweltschonende Produkte verarbeiten, die stark lösemittelreduziert, wasserverdünnbar oder gar lösemittelfrei sind. Und natürlich weiß der erfahrene Fachmann bestens Bescheid über den mediterranen Touch und die Klarheit, die Blau in Innenräumen erzeugt oder die ruhige und friedvolle Wirkung von Rot, wenn es in hellen Farbtönen aufgetragen wird. Kurz: Wer sich bei der Wandgestaltung professioneller Hilfe versichert, für den kann ganz leicht die eigene Wohnung ein Stück weit zur Farbtherapie werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: