Redaktion  || < älter 2003/0597 jünger > >>|  

Rigips erweitert Produktfamilie der Estrichelemente

<---->(8.6.2003) Mit zwei neuen Produkten erweitert Rigips das erfolgreiche "Rigidur" Estrichelement-Programm. Rigidur 30 HF und Rigidur 35 HF bieten neben den bekannten Vorteilen des Trockenestrichs eine interessante Alternative im ökologisch orientierten Hausbau: Die Rigidur Gipsfaserplatten bestehen aus Gips, Papierfasern und mineralischen Zuschlagstoffen, die Holzfaserplatte ist naturbelassen und recyclingfähig.

Durch das geringe Gewicht und eine hohe Flexibilität bei Höhendifferenzen gelten die Rigidur-Estrichelemente als sicher und problemlos zu verarbeiten und weisen außerdem hervorragende Werte für Wärme-, Schall- und Brandschutz auf. Die neuen Rigidur Estrichelemente 30 und 35 HF haben zudem eine bemerkenswerte Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten, das entspricht der Brandschutzklassifizierung F 90 bei Beflammung von oben. Durch den Einsatz vollständig recyclingfähiger Materialien sind die neuen Rigips Estrichelemente zudem für den Einsatz in ökologisch orientierten Baumaßnahmen geeignet.

Das Rigidur Estrichelement 30 HF besteht aus zwei 10 mm, das Rigidur Estrichelement 35 HF aus 12,5 mm starken, werkseitig miteinander verklebten Rigidur Gipsfaserplatten, unterseitig kaschiert mit einer ebenfalls 10 mm starken Holzfaserdämmplatte. Aufgrund ihrer guten Druckstabilität können beide Estrichelemente sowohl in Wohnräumen, als auch in Büroräumen und Fluren eingesetzt werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: