Redaktion  || < älter 2003/0566 jünger > >>|  

Neue Farben im Ton für's Dach

<---->(2.6.2003) Der Dachziegelhersteller Wiekor Dachprodukte GmbH & Co. KG aus dem fränkischen Langenzenn präsentierte auf der DACH+WAND sein umfassendes Sortiment an Pressdach- und Biberschwanzziegeln: Fast schon klassisch zu nennende Modelle wie Doppelmuldenfalzziegel, Reformpfannen oder Kremper finden sich ebenso im Sortiment wie Formen des zeitgemäßen Designs, für die etwa der sachlich-klare Flachziegel Actua ein Beispiel ist.

Im Mittelpunkt der Messepräsentation auf der DACH+WAND standen aber vor allem die flammierten Farbgebungen. Mit speziell entwickelten Technologien wird dabei das Farbspiel der historischen Kohlebrandziegel auf die modernen Brennverfahren im gasbefeuerten Tunnelofen übertragen. Die Tondachziegel sind dadurch qualitativ hochwertig und homogen, zeigen aber lebendige Oberflächen, deren Farben in mehreren Tönen changieren. Angeboten werden vor allem die für den Rohstoff Ton typischen Farben in herbstbunten rot-gelben oder rustikalen blau-schwarzen Nuancen. Die flammierten Farben wecken speziell in Kombination mit Ziegelmodellen wie Romane oder L 25 Assoziationen an mediterrane Dachgestaltungen. Von Wiekors Know-how bei den Oberflächennuancen sind auch die Biberschwanzziegel des Spezialsortiments Historica geprägt, die bei Neudeckungen historischer Baudenkmäler den Charakter altehrwürdiger Patina auf den Dächern bewahren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: