Redaktion  || < älter 2003/0437 jünger > >>|  

Aktiver Brandschutz durch güteüberwachte Sicherheit

(4.5.2003) Feuer zerstört in Deutschland jedes Jahr ein volkswirtschaftliches Vermögen von über drei Milliarden Euro. Mehr als ein Drittel aller gemeldeten Brände richtet Schäden im Wert von über 250.000 Euro an. Feuer fordert jährlich rund 600 Brandopfer, 10.000 Personen werden mit Rauchvergiftungen oder Brandverletzungen stationär behandelt. Schäden, die durch den rechtzeitigen und gezielten Einsatz von Feuerlöschern zum Großteil verhindert werden könnten. Alleine im gewerblichen Sektor werden jährlich rund 240.000 Entstehungsbrände mit Feuerlöschern erfolgreich bekämpft. Brände, die statistisch oftmals nicht erfasst werden. Daher sollte der betriebliche Brandschutz bei jedem Unternehmen im Fokus stehen. Ein wesentliches Kriterium, um einen zuverlässigen Brandschutz sicherzustellen, ist, einen güteüberwachten Brandschutz-Fachbetrieb oder den Kundendienst des Herstellers mit der regelmäßigen Wartung und Instandhaltung zu beauftragen.

Sicherheit im Fokus - Gütegemeinschaft Instandhaltung Feuerlöschgeräte e.V.

Die vom RAL anerkannte Gütegemeinschaft Instandhaltung Feuerlöschgeräte e.V. (Gif), mit Sitz in Kassel, ist eine Organisation von führenden Feuerlöschgeräteherstellern und qualifizierten Brandschutz-Fachbetrieben. Bei den Mitgliedern der Organisation steht die Instandhaltung von Feuerlöschgeräten und die kompetente Brandschutzberatung im Fokus. Die Vereinigung zählt aktuell bundesweit rund 100 Mitgliedsbetriebe.

Die Mitglieder der Gif sind sich ihrer Verantwortung und Pflicht in einem besonders hohen Maße bewusst. Daher unterziehen sie sich einer freiwilligen Selbst- und Fremdkontrolle. Ihre Leistung wird regelmäßig durch unabhängige Sachverständige überprüft. Die stetige Eigenkontrolle der Unternehmen untermauert die regelmäßige Fremdkontrolle. Hierdurch wird das hohe Niveau des aktiven Brandschutzes gewährleistet und durch die Zusammenarbeit der organisierten Gif-Mitglieder kontinuierlich nach dem neusten Stand der Technik weiterentwickelt.

Bei der Instandhaltung von Feuerlöschgeräten, Löschdecken, Wandhydranten, Steigleitungen, Kleinlöschanlagen sowie der Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen ist die Gütesicherung für uns von entscheidender Bedeutung. Nur die Mitgliedsbetriebe der Gif sind berechtigt, gütegeprüfte Dienstleistungen durch das Anbringen des RAL-Gütesiegels zu qualifizieren.

Durch gemeinsame Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen befinden sich die Mitglieder auf dem neuesten Stand der Normsetzung und Technik. Gif-Mitgliedsbetriebe garantieren einen bundesweit einheitlichen Ausbildungsstand. Sollte ein Kunde trotz der Qualitätssicherungsmaßnahmen Anlass zu einer Beschwerde haben, verpflichtet sich die Gütegemeinschaft, diese unverzüglich im Sinne des Kunden zu prüfen.

Kostenlose Ratgeberbroschüre

Alle wichtigen Aspekte des betrieblichen Brandschutzes haben die Experten der Gütegemeinschaft in einem sechsseitigen Informationsblatt zusammengestellt. Die Broschüre "Aktiver Brandschutz durch güteüberwachte Sicherheit" kann bei der ...

... mit einem selbst adressierten und mit 55 Cent frankierten Rückumschlag angefordert werden.

weiter Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...