Redaktion  || < älter 2003/0374 jünger > >>|  

Neue Broschüre über Dachheizzentralen: Platz und Kosten sparen beim Heizen

(15.4.2003) Wer sein Haus sanieren möchte oder für einen Neubau eine Heizungsanlage plant, ist gut beraten, sich über die aktuelle Gerätetechnik zu informieren. Moderne Lösungen wie beispielsweise Dachheizzentralen ermöglichen eine bessere Raumnutzung. Die wichtigsten Vorteile dieses Systems vermittelt die kostenlose Broschüre "Erdgas-Dachheizzentralen" des Initiativkreises Erdgas & Umwelt.

Bei dieser Heizungsvariante ist ein zentrales Heizgerät im letzten Ober- oder Dachgeschoss eines Gebäudes installiert. Eine solche Unterbringung ist in vieler Hinsicht vorteilhaft. Keller- oder Erdgeschossräume stehen für eine wirtschaftlichere oder interessantere Nutzung zur Verfügung; möglicherweise kann auf den Bau eines Kellers sogar ganz verzichtet werden. Durch die kurze Abgasabführung bei der Dachheizzentrale sinken aber allemal die Baukosten: Im Neubau wird der Schornstein eingespart, im Altbau ist eine Schornsteinsanierung nicht erforderlich. Die Nutzung des Dachraumes für das Heizsystem ist ebenfalls sinnvoll, wenn eine Solaranlage als Unterstützung vorgesehen ist oder die Heizungsanlage in hochwassergefährdeten Gebieten vor Überflutung geschützt sein muß. Dachheizzentralen mit oder ohne Brauchwassernutzung können in verschiedenen Größen als Standgerät oder wandhängend montiert werden.

siehe auch: