Redaktion  || < älter 2003/0354 jünger > >>|  

Praktische Duschtüren ohne Bodenschiene

Glasduschen, Duschtrennwände, Duschwand(9.4.2003) Auf der ISH 2003 präsentierte der Glasduschenhersteller Heiler seinen reinigungsfreundlichen Duschtyp 120. Das Modell aus hochwertigem Einscheibensicherheitsglas besitzt einen Eckeinstieg mit einer praktischen Konstruktion für die Schiebetüren: Dank ihrer soliden Rahmenhalterung kommen sie ganz ohne eine zusätzliche Führungsschiene auf der Duschwanne aus. Das macht die Reinigung vor allem bei kalkhaltigem Wasser viel bequemer und erleichtert natürlich auch den Einstieg beim Duschen. Die Platz sparende Ecklösung eignet sich besonders für kleinere Bäder. Die unauffälligen Dichtprofile aus Kunststoff sind so klein gehalten, dass sie die luftige Optik der Duschabtrennung nicht beeinträchtigen. Zur Säuberung lassen sie sich einfach von der Glaskante abziehen und wieder aufstecken. Da alle Duschabtrennungen vom Hersteller individuell und maßgenau angefertigt werden, kann für jedes Bad die passende Einbaulösung realisiert werden. Dabei sind unterschiedliche Glasausführungen lieferbar:

  • Klares Kristallglas für Kunden, die eine schlichte, optisch leichte Lösung suchen,
  • getönte, strukturierte Gläser oder farbige SiebdruckDekore für das lebhafte Bad-Ambiente.

Der Oberrahmen und die seitlichen Wandprofile aus Aluminium sind entweder eloxiert in silber matt oder aber pulverbeschichtet in allen gängigen Sanitär- und RAL-Farben erhältlich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: