Redaktion  || < älter 2003/0347 jünger > >>|  

Einbruchschutz fürs Haus: Sicherheitstür mit Renovierungszarge für schnelleren Türaustausch

(8.4.2003) Die steigenden Zahlen von Einbruchsdelikten sorgen dafür, dass sich viele Hausbesitzer und Mieter nach stabileren Kellertüren umschauen. Die alte Tür gegen die neue Sicherheitstür auszutauschen, ist jetzt dank der neuen Renovierungszarge von Hörmann problemloser und schneller möglich. So erhält der Bauherr im Handumdrehen eine Sicherheitsür mit zuverlässiger Einbruchschutz- Ausstattung für Keller-, Neben- und rückwärtige Eingänge.

Nachrüstbarer Einbruchschutz leicht gemacht

Der Austausch der alten instabilen Tür gegen die stabile KSi 40 erfolgt mit Hilfe einer leicht zu montierender Renovierungszarge. Sie macht die Demontage der alten Zarge überflüssig und wird einfach in die vorhandene Eckzarge eingestellt, durch den Zargenspiegel angedübelt und mit Montageschaum aufgeschäumt. Eine lose Anlaufschwelle sorgt für einen sauberen unteren Abschluss. So geht der Türaustausch nicht nur schnell, sondern auch kostengünstig vonstatten.

Die Stahltür KSi 40 - ausgestattet mit einem Mehrfach-Verriegelungssystem mit zwei zusätzlichen Stahlriegeln - ist als Innen- wie auch als Außen-Abschluss einsetzbar. Ihre Einbruchschutz-Ausstattung entspricht der neuen Europanorm sowie der Widerstandsklasse WK 2. So haben Diebe so gut wie keine Chance, an Wertsachen zu kommen, die heutzutage immer häufiger in Kellern gelagert werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: