Redaktion  || < älter 2003/0319 jünger > >>|  

Autogas ist die kostengünstige Alternative zu Benzin und Diesel

(3.4.2003) Die hohen Ölpreise und die im Januar zum wiederholten Mal um mehr als drei Cent erhöhte Mineralölsteuer lassen die KFZ-Kosten erneut drastisch steigen. Jeder Tankstopp reißt ein Loch ins Portemonnaie. Viele Autofahrer suchen daher nach einer kostengünstigen Alternative. Im Allgemeinen gelten Dieselfahrzeuge als relativ preiswert, doch aufgrund der hohen KFZ-Steuer lohnt sich die Anschaffung eines Dieselfahrzeugs vielfach nur für Vielfahrer. Ein weiteres Manko: Wer auf Diesel umsteigt, muss sich ein neues Fahrzeug anschaffen - hohe Kosten, die sich nur langfristig amortisieren.

Stets freie Fahrt, wahlweise Benzin oder Autogas

Viele Autofahrer wissen zwar, dass Autogas aufgrund der Steuervorteile erheblich günstiger ist, doch vermuten sie, dass mit Autogas betriebene Fahrzeuge in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Diese Annahme ist weit gefehlt, denn Autogas wird wie Benzin in Ottomotoren verbrannt. Fahrzeuge, die mit Autogas angetrieben werden, können jederzeit, auch während der Fahrt, auf Benzin umgeschaltet werden. Da die ursprüngliche Technik erweitert wird, besitzen die Fahrzeuge lediglich eine zweite Kraftstoffanlage. Der Betrieb mit Benzin- oder Superkraftstoff ist weiterhin jederzeit möglich.

Die Kosten für die Umrüstung eines PKWs belaufen sich auf durchschnittlich 2.000 Euro. Aufgrund des geringeren Autogaspreises amortisiert sich diese Investition bereits nach ca. 50 000 km Gesamtfahrleistung. Der Autogasantrieb lohnt sich daher nicht nur für Vielfahrer, sondern z.B. auch für Betriebs-, Amts- oder Firmenfahrzeuge. Geht man von einer durchschnittlichen Lebensdauer eines Autos von rund 150.000 Kilometern aus, so spart der KFZ-Besitzer über die gesamte Zeit 4.000 Euro. Ein Spareffekt, der bei jedem Tankstopp aufs Neue bewusst wird. Da Autogas pro Liter lediglich 50 Cent kostet, spart man bei einer durchschnittlichen Tankfüllung von 60 Litern rund 30 Euro. Ein weiterer positiver Effekt: Aufgrund der sehr hohen Oktanzahl von 105 - Superkraftstoff hat eine Oktanzahl von 95 - schont Autogas den Motor und erhöht dessen Lebensdauer.

Im Bundesgebiet bieten bereits über 300 Tankstellen Autogas an. Das aktuelle Tankstellennetz kann im Internet unter www.rheingas.de abgerufen werden.

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...