Redaktion  || < älter 2003/0316 jünger > >>|  

2002 wurden rund 11% weniger Wohnungen fertig gestellt

(2.4.2003) Im Jahr 2002 wurden in Deutschland 289.600 Wohnungen fertig gestellt. Das waren nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes 36.600 Baufertigstellungen oder 11,2% weniger als im Vorjahr. Damit hat sich der Rückgang der Baufertigstellungen seit 1997 fortgesetzt.

Von Januar bis Dezember 2002 wurden in Wohngebäuden 253.700 Neubauwohnungen und 29.100 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (z. B. Ausbau von Dachgeschossen) fertig gestellt. Deutlich weniger Baufertigstellungen gab es für Wohnungen in neuen Mehrfamilienhäusern (-20,0%). Auch wurden weniger Neubauwohnungen in Zweifamilienhäusern (-8,6%) und in Einfamilienhäusern (-6,2%) erstellt.

Der umbaute Raum der fertig gestellten neuen Nichtwohngebäude stieg gegenüber dem Jahr 2001 von 207,7 Mill. m³ auf 208,0 Mill. m³ leicht an (+0,1%). Dieser Zuwachs spiegelt sich insbesondere bei den öffentlichen Bauherren (+10,4%) wider; bei den nichtöffentlichen Bauherren wurde das Ergebnis des Vorjahreszeitraums leicht unterschritten (-1,0%).

Deutschland
Errichtung von Wohnungen nach Gebäudearten

Wohnungen in bzw. durch

Baufertigstellungen

Januar bis Dezember

Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum

2002

2001

absolut

in %

Wohn- und Nichtwohngebäuden
(alle Baumaßnahmen)