Redaktion  || < älter 2003/0164 jünger > >>|  

"competitionline" will das Management von Architektur-Wettbewerben erleichtern

(17.2.2003) Im Rahmen der Berliner Build-IT (12.-15.2.) ging die competitionline GmbH mit ihrer eigens für Wettbewerbe entwickelten Internetplattform erstmals an die Öffentlichkeit. Auslober und Koordinatoren sollen in Zukunft Wettbewerbe auf dieser Internetplattform ausschreiben, koordinieren und die Ergebnisse präsentieren können. Teilnehmer, Öffentlichkeit sowie die Fachpresse erhalten dabei alle Informationen zu den Wettbewerben direkt und kostenlos. Die Firma hat speziell dafür neue Standardverfahren entwickelt, die den Grundsätzen und Richtlinien für Wettbewerbe entsprechen.

competitionline ist spezialisiert auf Wettbewerbsverfahren in den Fachgebieten Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur. Standardisierte Abläufe vereinfachen und beschleunigen das Projektmanagement. Der Gesamtaufwand eines Wettbewerbs wird dadurch stark reduziert.

Zusätzlich zu der Internetplattform bietet competitionline Content-Kooperationen an, mit denen wettbewerbsspezifische Inhalte auf anderen Webseiten eingebunden werden können.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: