Redaktion  || < älter 2003/0009 jünger > >>|  

Industrie-Deckenventilatoren können Heizkosten in Hallen und hohen Räumen senken

<---->

(2.1.2003) Der natürliche Auftrieb der Warmluft führt beim Beheizen hoher Hallen zu einem enormen Energieverlust. Um am Boden die gewünschten Temperaturen zu erhalten, muss unnötig lange weiter geheizt werden, obwohl an der Decke (siehe 1. Grafik) bereits 28°C gemessen werden.

Deckenventilatoren können dagegen die Warmluft effektiv und schonend nach unten drücken und so die Temperaturschichtung fast komplett abbauen . Im Beispiel ergibt sich eine 6° höhere Temperatur am Boden ohne zusätzlichen Heizaufwand (siehe 2. Grafik).

Im Mittelwert bringt die Absenkung der Raumtemperatur um 1°C laut Fenne KG eine Heizkostenersparnis von 5%. Ohne Änderungen an der Heizung lassen sich somit auf einfache Weise z.B. 30% der Heizkosten einsparen.

Eine weitere Ursache für Energieverlust ist die mehr oder minder gute Dachisolation. Die hohe Temperatur an der Hallendecke führt auch zu entsprechend hohen Energieverlusten (Transmission). Durch die Deckenventilatoren wird die Transmission an der Hallendecke deutlich niedriger. Und zwar exakt proportional zum Unterschied Innen- und Außentemperatur: Bei einer Außentemperatur von 0°C und einer Temperaturreduzierung im Deckenbereich von 34°C auf 22°C wird der Transmissionsverlust um 35% gesenkt.

Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl der Ventilatoren ist die so genannte "Wurfweite", die bis in den Aufenthaltsbereich reichen muss. Ist dies nicht der Fall, findet die Durchmischung der Luft nur ab einer bestimmten Höhe statt und der untere Bereich bleibt unverändert kalt.

Übrigens: Bei Strahlungsheizungen ist die Temperaturdifferenz zwischen Decken und Boden geringer als bei Warmluftheizungen. Dennoch kann der Einsatz von Deckenventilatoren sinnvoll sein: Da die Strahler, wie die Sonne, die Flächen direkt erwärmen und die Luft unbewegt bleibt, kann es in "Schattenbereichen" kalt und feucht bleiben. Unter Umständen führt auch Kondensationsfeuchtigkeit, Rost und Schimmelpilzbildung zu Problemen. Hier sorgen Deckenventilatoren durch die Luftbewegung und eine Durchmischung der Luft von der Decke bis in die "Schattenbereiche" für deutliche Besserung.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: