Redaktion  || < älter 2002/0869 jünger > >>|  

Neuauflage des Porenbeton-Berichtsheftes: Oberflächenbehandlung

(7.10.2002) Aufgrund der großen Nachfrage erschien jetzt beim Bundesverband Porenbeton die 3. überarbeitete Auflage des Berichtsheftes 7 "Oberflächenbehandlung". Da Porenbeton-Mauerwerk und bewehrte Porenbeton-Bauteile wie alle anderen Baustoffe gegen Witterungs-, Umwelt- und ggf. chemische oder mechanische Beanspruchungen geschützt werden müssen, gibt diese Veröffentlichung Planern und Bauausführenden wichtige Informationen für eine fach- und materialgerechte Oberflächenbehandlung von Porenbeton.

Das Berichtsheft behandelt die allgemein für Porenbetonprodukte üblichen Putz- und Beschichtungsarten sowie Bekleidungen unter Berücksichtigung einer Gebäudenutzung unter normalen Temperatur- und Feuchtebedingungen, ergänzt mit aktuellen Informationen zur Abdichtung von Kellerwänden. Dabei wird auf die Putzmörtel mit mineralischen Bindemitteln ebenso eingegangen wie auf Kunstharzputze. Neben dem Schutz von Porenbeton mit Putz oder Beschichtungen können Porenbeton-Mauerwerk bzw. -Wandplatten auch mit Bekleidungen aus Metall, Holz, Holzwerkstoffen, Faserzement, Glas, Keramik, Naturstein, Kunststoffen oder Verbundplatten kombiniert werden.

Da die im Bundesverband Porenbeton vertretenen Porenbeton-Anbieter über jahrzehntelange Erfahrungen im Einsatz von Putzen und Beschichtungswerkstoffen verfügen, ist es gerade im Zusammenhang mit Gewährleistungsfragen empfehlenswert, sich über die Informationen des Berichtsheftes hinaus auch an ihren Aussagen zu Produkten und Ergänzungswerkstoffen zu orientieren.

Das Berichtsheft 7 "Oberflächenbehandlung" kann gegen eine Schutzgebühr von 3,00 Euro angefordert werden:

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...