Redaktion  || < älter 2002/0859 jünger > >>|  

Lackieren ohne Lösemittel: Neuer Lack für starke Holzoberflächen im Innenbereich

(3.10.2002) Bei umweltgerechten Alternativen zu lösemittelhaltigen Lacken mußten bisher meistens Qualitätseinbußen hinsichtlich der mechanischen Belastbarkeit hingenommen werden. Auch der Aspekt der Lösemittelbelastung am Arbeitsplatz oder z.B. in Kinderzimmern verlangt neue Wege durch lösemittelarme Lacke. Gleichzeitig müssen jedoch gewisse Anforderungen an die Beständigkeit der lackierten Oberfläche weiterhin erfüllt werden.

Mit dem neuen Aidol dur Aqua Universallack bietet die Remmers Baustofftechnik GmbH nun einen wasserbasierten Lack an, der vielseitig für Holzoberflächen im Innenbereich einsetzbar ist und bis zu einem gewissen Grade lösemittelbasierende Produkte ersetzen kann. So entspricht der Lack den Anforderungen der DIN 68861, 1B und kommt damit im Bereich der chemischen Beständigkeit sehr nahe an herkömmliche 2 K-Lösemittelprodukte heran.

Auch die mechanische Beständigkeit des ausgehärteten Lackfilms ist beachtlich. Daher ist Aidol dur Aqua Universallack geeignet für Möbel, Tischplatten, Türen und auch Treppen im Wohnraumbereich. Auffallend ist auch die für einen Wasserlack hohe Anfeuerung des Holzuntergrundes.

Das Remmers-Produkt eignet sich auf Grund der guten Haftung auch für Lackierungen auf 100%-UV-Lacke oder DD-Lacke. Ob Laubholz oder Nadelholz, gleichmäßige Fülle und guter Verlauf sind lt. Hersteller gewährleistet ebenso wie ein unproblematisches Schleifverhalten. Der Lack ist erhältlich in den Glanzgraden matt, seidenmatt sowie seidenglänzend.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...