Redaktion  || < älter 2002/0821 jünger > >>|  

Dachwohnungen mit Dekorations- und Sonnenschutzprodukten richtig in Szene setzen

(22.9.2002) Unterm Dach zu wohnen ist grandios: Neben der überdurchschnittlichen Lichtfülle und dem exklusiven Ausblick sind es schräge Wände oder freistehendes Gebälk, die dem Dachgeschoss sein charakteristisches Gesicht verleihen. Die passende Fensterdekoration setzt diese Besonderheiten optimal in Szene.

Sind die Dachwohnräume durch Stützbalken oder spitze Winkel bereits stark strukturiert, lassen sich diese architektonischen Elemente durch einfarbige Wände mit darauf abgestimmter gleichfarbiger Fensterdekoration betonen. Bei großflächigen, offenen Dachwohnräumen hingegen eignen sich gemusterte oder strukturierte Stoffe, um abwechslungsreiche Licht- und Farbeffekte zu erzielen:

  • Durchscheinende Rollos und Komfort-Rollos leuchten je nach Intensität des Tageslichts in ihrer Farbe und tönen den Raum sanft.
  • Faltstores schaffen aufgrund ihres plissierten Gewebes eine besonders wohnliche Stimmung. Sie dämpfen das einfallende Tageslicht und erzeugen eine gleichmäßige Helligkeit im Raum.
  • Jalousetten brechen das einfallende Sonnenlicht und werfen die typischen Zebramuster an die Wände. Ihre beweglichen Aluminiumlamellen können Richtung und Menge der Strahlen individuell steuern.
  • Als Hitzeschutz eignen sich Markisen besonders gut, da sie genau wie Rollläden außen am Fenster angebracht sind.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...