Redaktion  || < älter 2002/0801 jünger > >>|  

Luftkissen-Effekt verbessert die Verarbeitungseigenschaften für WDVS StoTherm Classic

(17.9.2002) Höhere Sicherheit, schnellerer Arbeitsfortschritt: Nach intensiver Entwicklungs- und Erprobungsphase präsentiert Sto jetzt die neue Klebe- und Armierungsmasse StoLevell Classic. Der Kleber soll die Applikation des Wärmedämm-Verbundsystems StoTherm Classic vereinfachen und beschleunigen.

WDVS, Wärmedämm-Verbundsystem, Klebemasse, Armierungsmasse, Wärmedämm-Verbundsysteme, Wärmedämmverbundsystem, Silotechnik, Risse, Algenbefall, Pilzbefall, Diagonalarmierung, Voranstrich, Egalisationsanstrich, DichtschlämmeAls einkomponentige, maschinengängige Armierungsmasse ist der neue StoLevell Classic Teil des Wärmedämm-Verbundsystems StoThermCell – mit verbesserten Verarbeitungseigenschaften: Der Kleber kommt mit Silo- und Fördertechnik an die Wand. Durch die am Nachmischer des StoSilo Comb eingebrachte, feinstverteilte Luft wird das Material schaumig. Die Testverarbeiter fällten ihr Urteil einstimmig: "Das Material lässt sich sehr leicht aufziehen und verteilen. Die Traufel gleitet wie ein Luftkissenboot über die Wand".

Die optimierte Mischtechnik gewährleistet zudem eine geringe Rohdichte, und der Verbrauch liegt um rund 25 Prozent niedriger als bei konventionellen Klebern. Dadurch ist es gerade bei ebenen Untergründen wirtschaftlich, mit StoLevell Classic zu arbeiten – trotz des höheren Kilo-Preises verglichen mit zementösen Produkten. Die Silotechnik beschleunigt zudem den Baustellenfortschritt.

StoLevell Classic weist ein sehr gutes Standvermögen auf: Das Material rutscht nicht von der Fassade, Auftragsstärken von bis zu zwei Zentimetern (unverdünnt) stehen "wie eine Eins". Der Verarbeiter gewinnt dadurch Sicherheit, in dem die optimierte Füllstoffzusammensetzung eine Mindestschichtdicke über dem Armierungsgewebe und den Gewebestößen garantiert.

Übrigens: Das Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Classic dämmt schon heute nahezu jeden zehnten Quadratmeter in Deutschland, weltweit bereits mehr als 50 Millionen Quadratmeter. Folgende Faktoren führten laut Sto zu diesem Erfolg:

  • keine technisch-funktionalen Reklamationen,
  • Optik und Oberflächen in großer Farb- (bei Putzen) und Strukturvielfalt (Feinputzstruktur, Klinker, Flachverblender, Sichtbetonoptik, ...),
  • Die Riss-Sicherheit fünf bis zehnmal höher als bei zementösen Produkten,
  • ebenso die Robustheit und die Stoßfestigkeit,
  • hoher Schutz gegen Algen- und Pilzbefall,
  • keine Ausblühungen und
  • keine Diagonalrisse an den Öffnungen.

Die Verarbeitung gilt als einfach. StoTherm Classic braucht...

 
WDVS, Wärmedämm-Verbundsystem, Klebemasse, Armierungsmasse, Wärmedämm-Verbundsysteme, Wärmedämmverbundsystem, Silotechnik, Risse, Algenbefall, Pilzbefall, Diagonalarmierung, Voranstrich, Egalisationsanstrich, Dichtschlämme
 

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...