Redaktion  || < älter 2002/0667 jünger > >>|  

Spezialtüren gegen Rauch, Lärm, Feuer und Langfinger

Sicherheitstüren für hohe Ansprüche / Spezialist präsentiert breite Palette an Problemlösungen auf der Security in Essen

(1.8.2002) Hochsicherheitstüren bis zur Widerstandsklasse WK 4, schalldämmende Türen mit bis zu 55 Dezibel Lärmschutz (Rw-Wert), Brandschutztüren sowie Multifunktionstüren, die Feuerschutz und Schallschutz kombinieren - Teckentrup präsentiert auf der Security Spezial-Schutztüren, auch für den privaten Bedarf.

Mit Lösungen für Schall-, Brand- und Rauchschutz sowie einem breiten Angebot an Sicherheitstüren will Teckentrup (Verl) zur Security seine Kompetenz in punkto Spezialtüren unterstreichen. Für Privathäuser entwickelt, erreicht die Keller-Sicherheitstür von Teckentrup die Widerstandsklasse WK 2. Bis zur Klasse WK 4 gibt es die Sicherheitstür "dw 52-1". Diese eignet sich somit auch für den Einsatz in Hochsicherheitsbereichen und wird in gleicher Qualität optional mit Oberblende oder Verglasung und auf Wunsch auch in Edelstahl geliefert.

Mit der "T15 Teckentrup" stellt der Türspezialist seine Zellen-Gewahrsamstür für Haftanstalten vor. Sie verhindert Ausbruchversuche, schützt aber auch die Häftlinge: Die T15 ist noch nach 15 Minuten Brand zu öffnen und ermöglicht so bei Feuer die Rettung der Insassen.

Multi-Funktions-Schutz: Neu zur Messe ist auch die erweiterte Multifunktionstür "T90-1 Teckentrup OS". Sie kombiniert nun hohen Feuerschutz (90 Minuten Brandwiderstandsdauer) mit Schalldämmwerten bis zu Rw  = 52 Dezibel. In dieser Ausführung misst die Tür 74 Millimeter Dicke. Das Programm der Schallschutztüren umfasst darüber hinaus ein- und zweiflügelige Varianten mit bis zu 55 Dezibel Rw . Weitere Innovationen runden das Messeprogramm ab.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...