Redaktion  || < älter 2002/0630 jünger > >>|  

PAVATHERM-Top zur Überdämmung im Holz- als auch im Massivbau

(19.7.2002) Wärmebrückenvermeidung ist ein elementares Thema der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV). Dafür entwickelte PAVATEX jetzt mit PAVATHERM-Top ein spezielles Produkt - nämlich Holzfaserdämmplatten (WLG 040) in den Dicken 40 und 60 Millimeter, die optimal auf die Ausführungsbeispiele des Beiblattes 2 zur DIN 4108 abgestimmt sein sollen. Damit lassen sich wärmetechnische Schwachstellen sowohl im Holz- als auch im Massivbau überdämmen.

Wärmebrückenvermeidung, Energieeinsparverordnung, EnEV, Holzfaserdämmplatten, Holzbau, Massivbau, Überdämmen, Dämmelemente, hinterlüftete Fassaden, hinterlüftete Fassade, Unterdeckbahn, diffusionsoffen, Fassadenverkleidung, Hitzeschutz, Schallschutz

Die mit 60 auf 102 Zentimetern recht handlichen Dämmelemente können hinter allen Arten von hinterlüfteten Fassaden zum Einsatz kommen. Voraussetzung ist lediglich ein flächiger, trockener Untergrund. Eine werksseitig aufkaschierte Unterdeckbahn dient als dauerhafter, diffusionsoffener Witterungsschutz für das Tragwerk. Auch ohne Fassadenverkleidung ist das Produkt drei Monate frei bewitterbar. PAVATEX verspricht für PAVATHERM-Top zudem neben dem Wärmeschutz auch erhebliche Verbesserungen beim Hitze- und Schallschutz.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...