Redaktion  || < älter 2002/0629 jünger > >>|  

Hartnäckiger Hausschwamm bedrohte Kirchenbauwerk: Bausanierung mit dem Endoskop

(19.7.2002) In ihrer ganzen barocken Pracht präsentiert sich seit Jahrhunderten die Stiftskirche St. Florian in Oberösterreich. Der Komponist Anton Bruckner hat hier seine letzte Ruhestätte gefunden. Allerdings war die Bausubstanz des alten Gebäudes in Teilen bedroht. Der Volksaltar hatte es bei näherer Betrachtung buchstäblich "in sich", da der zehn Kubikmeter große Hohlraum unter dem Podium voller Hausschwamm war.

Bausubstanz, Hausschwamm, Holzzerstörer, Holzfeuchte, Sanierung, Hausschwammbefall, Kernbohrungen, Marmorboden, Bautensanierer, BaustofftechnikDer Hausschwamm gilt als der gefährlichste und am schwierigsten zu bekämpfende Holzzerstörer in Gebäuden, vorwiegend in Altbauten. Er breitet sich schnell aus - und das sogar bei nur geringer Holzfeuchte. Selbst bei zwischenzeitlicher Trockenheit stirbt er nicht einfach ab, sondern "überwintert", bis für ihn wieder günstigere Lebensbedingungen vorliegen.

Die fachgerechte Sanierung des Hohlraumes war auch deshalb wichtig, weil nach der Generalsanierung der gesamten Kirche Mitte der neunziger Jahre immer noch Hausschwammbefall festgestellt wurde. Weder im Altarraum, noch in der Krypta gab es hierfür eine Erklärung. Durch zwei Kernbohrungen im Marmorboden konnte mit einem Endoskop das Ausmaß des Hausschwammbefalls festgestellt werden. Professionelle Bautensanierer machten sich anschließend - ausgestattet mit modernstem Gerät und dem von der Remmers Baustofftechnik entwickelten Spezialprodukt "Adolit M flüssig" - daran, den Hausschwamm im Schaumverfahren zu bekämpfen: Zum Einleiten des Imprägniermittels wurden die beiden Bohrlochöffnungen benutzt. Insgesamt 60 kg des flüssigen Stoffes wurden sechs Stunden lang per Schaumgerät in den Hohlraum gepumpt und dieser dadurch vollständig beschäumt.

Das Ergebnis hätte wohl auch Komponist Bruckner in den höchsten Tönen gelobt: Denn der Hausschwamm wurde dauerhaft vernichtet und die Bausubstanz des Volksaltars gerettet.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...