Redaktion  || < älter 2002/0623 jünger > >>|  

Umsatzrückgang im hessischen Bauhauptgewerbe: Auftragseingänge um ein Drittel gesunken

(18.7.2002) Umsätze und Auftragseingänge im hessischen Bauhauptgewerbe waren im Mai dieses Jahres - nach einem Plus im April - wieder rückläufig. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die Umsätze mit 330 Millionen Euro um 9,6 Prozent niedriger als vor Jahresfrist. Wohnungsbau und gewerblicher Bau verfehlten das Vorjahresniveau sogar um 20 bzw. 16 Prozent. Dagegen konnte der öffentliche Bau seinen Umsatz um sechs Prozent steigern.

Der Frühindikator Auftragseingang nahm im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 270 Millionen Euro ab. In den letzten beiden Monaten hatte es noch Zuwachsraten von acht und 6,6 Prozent gegeben. Der Beschäftigungsabbau setzte sich - wenn auch etwas abgeschwächt - fort. Im Mai beschäftigten die Betriebe mit 20 oder mehr Personen insgesamt 30 900 Mitarbeiter, womit der Vorjahresstand um 6,7 Prozent verfehlt wurde.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...