Redaktion  || < älter 2002/0594 jünger > >>|  

Steel-Building-System: Tragende Konstruktionen leicht gemacht

(10.7.2002) Mit dem neuentwickelten Steel-Building-System (SBS) bietet Richter System dem Planer und Architekten eine Fülle von Möglichkeiten, große Spannweiten filigran und dennoch äußerst belastbar zu überbrücken. Die nur zwei Millimeter dicken, kaltverformten und verzinkten Stahlprofile ermöglichen eine sehr flexible Raumgestaltung. Bevorzugte Anwendungsbereiche des Systems sind die Bereiche Raum-in-Raum, Aufstockungen und Anbauten, kleine und mittlere Hallen und Wohnhäuser in Stahlskelettbauweise. Auch im Bereich des Laden- und Messebaus wird das System mit den dünnwandigen Profilen inzwischen erfolgreich eingesetzt.

Zur Komplettmontage benötigt SBS lediglich vier Systemkomponenten:

  • SBS-Träger mit einer Höhe von 100 bis 300 Millimetern, in einfacher, verschachtelter oder doppelt verschachtelter Version,
  • SBS-Stützen mit einem Außenmaß von 75 bis 200 Millimetern,
  • den Stützenfuß und
  • die Balkenschuhe.

Mit den bis zu zehn Metern langen Bauteilen können bis zu dreistöckige Gebäude und Spannweiten bis zu 15 Metern mühelos realisiert werden. Das System ist mit seinen Schraubverbindungen jederzeit demontierbar und kann in gleicher Weise an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Flächenlasten bis 500 kg/qm können mit SBS realisiert werden. Eine Erweiterung und auch nachträgliche Ertüchtigung der Konstruktion ist bei späterer Umnutzung ohne großen Aufwand möglich.

Durch die weitgehend vorgefertigte objektbezogene Konstruktionen ist eine kurze Bauzeit gewährleistet. Wird die Konstruktion als Raum genutzt entfallen Wartezeiten für die Austrockung. Für das Steel-Building-System besteht Erdbebensicherheit nach dem Euro-Code, es entspricht auch der griechischen und türkischen Norm.

Zum Leistungsumfang von Richter System gehören das Erstellen der Ausführungspläne mit Materiallisten, die statische Berechnung und bei Bedarf der Wärmeschutznachweis. Richter System gewährleistet eine sorgfältige Angebotsbearbeitung für z.B. Raum-in-Raum-Systeme von ca. 3 Tagen, bei Projekten im Ausland in der jeweiligen Landessprache.

Im letzten Jahr wurden im Auftrag der Deutschen Post mit dem Steel-Building-System im gesamten Bundesgebiet schlüsselfertige Leichtbauhallen als Postzustellpunkte errichtet. Namhafte Unternehmen wie die Opel AG in Rüsselsheim, Osram in Augsburg oder Ford in Köln nutzen das System, um Büros, Archive und andere Nutzflächen innerhalb von Produktionshallen zu errichten.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...