Redaktion  || < älter 2002/0586 jünger > >>|  

Vor dem Urlaub: Abschalten! Stand-by führt zu unnötigem Stromverbrauch

(8.7.2002) Reiselustige Urlauber sollten ihren daheim bleibenden Elektrogeräten auch eine Auszeit gönnen. Wir raten, vor dem Aufbruch noch einmal genau zu überprüfen, welche Geräte während der Abwesenheit tatsächlich in Bereitschaft bleiben müssen.

Auch in den Stand-by-Phasen wird Strom verbraucht. Manche Geräte sind selbst im Ruhezustand geradezu Stromfresser. In einem Haushalt mit durchschnittlicher Ausstattung - zum Beispiel mit Fernseh- und Videogerät, HiFi-Anlage, Anrufbeantworter und Waschmaschine - verbrauchen diese stillen Stromschlucker durchschnittlich rund 50 Watt. Auf's Jahr hochgerechnet führt dies zu einem zusätzlichen Stromverbrauch von rund 440 Kilowattstunden und zu vermeidbaren Kosten von etwa 90 Euro.

Beim Abschalten sollte nicht nur auf die Geräte mit den typischen Leuchtdioden geachtet werden: Eine integrierte laufende Uhr oder ein Display signalisieren ebenfalls, dass hier noch etwas tätig ist. Auch Apparate, die über einen Transformator betrieben werden, der ständig am Netz hängt, verbrauchen ununterbrochen Strom. Im Zweifelsfall gilt: Stecker ziehen! Und nach dem Urlaub zweimal überlegen, ob wirklich wieder jedes Gerät allzeit bereit sein muss.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...