Redaktion  || < älter 2002/0451 jünger > >>|  

durchdachter, funkgesteuerter Rollladen- und Markisenantrieb von Somfy für Alt- und Neubau

(29.5.2002) Problemlose und schnelle Montage sowie gleichzeitig ein Höchstmaß an Komfort für die Kunden - so lässt sich in kurzen Worten der Einsteckantrieb "Altus RTS" von Somfy beschreiben. Der Rohrmotor für Rollläden und Gelenkarmmarkisen kombiniert die Vorteile des robusten HiPro-Motors mit Somfys Funktechnologie RTS (Radio-Technology-Somfy).

Das zentrale Element ist ein im Motor integrierter Funkempfänger, der einen zusätzlichen an der Wand angebrachten Empfänger überflüssig macht. Das Anmelden bzw. Einlernen eines Funksenders gestaltet sich unkompliziert: Ein Knopfdruck genügt. Auch weitere Sender lassen sich problemlos neben dem bereits angemeldeten programmieren.

Einen weiteren Pluspunkt stellt die Einstellung der Endlagen per Funk dar. Schmutzige Hände oder ein Zugriff auf den Antrieb sind nicht mehr nötig. Außerdem können die Endlagen zu einem späteren Zeitpunkt nachjustiert werden. Werden mehrere Fenster mit motorisierten Rollläden oder Markisen ausgestattet, so lassen sich die Antriebe problemlos parallel anschließen. Trennrelais entfallen, stattdessen kann das Netzkabel einfach durch gezogen und der nächste Motor angeschlossen werden.

Darüber hinaus erleichtert die drahtlose Kommunikation zwischen Antrieb und Sender eine Zentralsteuerung - selbst im Nachhinein: Alle Antriebe müssen dann nur auf einen gemeinsamen Sender, zum Beispiel auf die Programmschaltuhr "Chronis RTS", eingelernt werden. Ausgestattet mit der Funktechnologie entfällt das lästige Schlitzeklopfen für die Steuerleitungen und erspart dem Kunden eine Renovierung. Die Funktechnologie des Herstellers verspricht dabei eine geringe Störanfälligkeit. Die Funkreichweite im Freien beträgt bis zu 300 Meter und zirka 20 Meter in Gebäuden bei Durchdringung von zwei massiven Betonwänden. Damit avanciert der Rohrmotor zum Standard sowohl für den Neu- als auch den Altbau.

Neben einer schnellen Montage steht der Komfort für die Bewohner im Mittelpunkt: Per Knopfdruck auf Hand- oder Wandsender oder über eine Steuerautomatik, wie etwa der Programmschaltuhr, lassen sich die Sonnenschutzelemente komfortabel bedienen - individuell angepasst an die Bedürfnisse des Bauherren. Eine frei wählbare Zwischenposition, beispielsweise eine Schattenposition bei Sonnenschein oder eine Lüftungsposition am Schlafzimmerfenster, kann der Endverwender selbst einlernen. Es besteht auch die Möglichkeit, den neuen Antrieb mit Funksensoren, z.B. mit dem Wind-Sonnenfühler Soliris Sensor RTS zu kombinieren. Bei Sonnenschein fährt denn der Behang automatisch aus und stoppt entweder an der Endlage oder einer programmierten Zwischenposition.

Somfys Rohrmotor "Altus RTS" gibt es in verschiedenen Varianten:

  • Für Wellen mit 50 mm Durchmesser sind Antriebe mit 17 U/min und einer Zugkraft von 6, 10, 15, 20, 25, 30, 35 und 40 Nm sowie 12 U/min mit 50 Nm erhältlich,
  • für Wellen mit 60 mm Durchmesser stehen Rohrmotoren mit 17 U/min und 55,77 oder 80 Nm bzw. 12 U/min mit einer Zugkraft von 100 und 120 Nm zur Verfügung.

So sollten keine Wünsche offen bleiben und selbst große, schwere Behänge können einfach über einen Funksender bewegt werden.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...