Redaktion  || < älter 2002/0450 jünger > >>|  

1. Deutscher Renovierungs-Sanierungsmarkt-Kongress vom 30. bis 31.10.2002

(28.5.2002) Der Neubaumarkt ist seit mehreren Jahren rückläufig und zeigt auch für die nächsten 3-5 Jahre keine Dynamik auf. Unternehmen der Bauzulieferindustrie, die sich ausschließlich oder mit starkem Schwerpunkt im Neubau betätigen sehen sich vor massive Existenzprobleme gestellt. Diese unangenehme Realität zeigt gleichzeitig auf, wie wenig intensiv sich die Branche in der Vergangenheit um den Bestandsmarkt gekümmert hat. Riesige Gebäude- und Wohnungsbestände sind sanierungsreif und warten sozusagen nur auf die richtige Ansprache und Problemlösung. Erstaunlicherweise haben sich jedoch bisher nur wenige Unternehmen der Branche konsequent auf diese Zukunftsmärkte mit Strategie, Organisation und Vertrieb eingestellt.

Mit dem "1. Deutschen Renovierungs-/Sanierungsmarkt-Kongress" hat die Baudialog deshalb eine Veranstaltung konzipiert, die für alle zukunftsorientierten Unternehmen der Branche eine strategische Orientierung vermittelen soll. Zielsetzung der Veranstaltung ist, die Chance des Renovierungsmarktes für die Zukunft der Bauzulieferindustrie herauszuarbeiten und pragmatische Handlungsalternativen für den erfolgreichen Eintritt und die Ausschöpfung der Märkte zu geben. Es geht dabei zunächst um die Generierung von qualifizierten Detailinformationen zum Gesamtmarkt und zu Marktsegmente, sodann um das komplette Reengineering der Unternehmen unter Berücksichtigung dieses Marktsegments. Dabei sind alle Bereiche des Unternehmens betroffen: Produktsortiment, Vertriebsstruktur, Marketing- und Kommunikations-Konzept und Mitarbeiterqualifikation.

Anhand verfügbarer Daten und Berechnungsmodellen wird die Marktlandschaft des Renovierungs-/ Sanierungsmarktes deutlich gemacht. Sodann werden beispielgebende Konzepte von Unternehmen der Bauzulieferbranche präsentiert, die bereits konsequente Schritte in die Richtung des Renovierungs-/ Sanierungsmarktes getan haben.

Einblick in die Zukunftspotentiale des Marktes werden durch Beiträge aus dem Bereich der Planer/ Architekten, des Handwerks, der Wohnungswirtschaft und des Fachhandels gegeben. Als pragmatisch ausgerichtete Veranstaltung werden außerdem wesentliche Instrumente für die konsequente Marktbearbeitung präsentiert und im Hinblick auf ihre Wirksamkeit bewertet.

Die zahlreichen Gelegenheiten zum Dialog mit den hochkarätigen Referenten aus der Branche bieten den Teilnehmern im Anschluss eine breite Basis diese Erkenntnisse kritisch zu reflektieren und individuell zu diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an die Geschäftsführung und das Management aus Vertrieb und Marketing der Bauzuliefer-Industrie, des Handels, der Wohnungswirtschaft sowie an Architekten und Planer.

Der Kongress findet am 30. bis 31. Oktober 2002 im schönen Ambiente des Land- & Golf-Hotels Stromberg (bei Wiesbaden) statt.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...