Redaktion  || < älter 2002/0380 jünger > >>|  

Drei-Personen-Musterhaushalt verbraucht Strom für 44,60 Euro im Monat

(3.5.2002) Ein Drei-Personen-Haushalt zahlt im Bundesdurchschnitt 44,60 Euro für Strom im Monat. Die Stromrechnung dieses Musterhaushaltes liegt damit knapp drei Euro oder sieben Prozent höher als im Vorjahr, aber immer noch 3,60 Euro günstiger als 1999 in der Startphase des Wettbewerbs. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach ersten Berechnungen für April 2002.

Wichtigster Grund für den Anstieg der Stromrechnung seien die wachsende Öko-Steuer und staatlich verordnete Sonderlasten für Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbare Energien: Mit 18,20 Euro macht der Staatsanteil im April 2002 bei der Musterrechnung 41 Prozent aus, erklärt der VDEW. 1999 seien es erst 14,40 Euro oder rund 30 Prozent gewesen.

Der reine Strompreis - für Erzeugung, Transport und Vertrieb - mache 2002 bei der Musterrechnung 26,40 Euro aus. Den Zuwachs von 1,35 Euro oder fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr erklärt der Branchenverband insbesondere mit gestiegenen Erzeugungskosten. Zusätzlich sei jedoch der Staatsanteil an der Rechnung um rund 1,50 Euro oder acht Prozent gestiegen.

Stromrechnung: 41 Prozent Staatsanteil
Durchschnittliche Stromrechnung eines Drei-Personen-Musterhaushalts im Monat in Euro
(Basis: Mittlerer Stromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr)