Redaktion  || < älter 2002/0191 jünger > >>|  

Ein Klassiker wird 50: Europas meistgekauftes Garagentor ist nach wie vor ein Renner

Garagentor, Garagentore, Berry-Tor, Schwingtor, Schwingtore, Drehflügeltore, Drehflügeltor, Tor, Torblätter, Einbrecher, Gesamtfassade, Berry-Kassettentor, Renovierungsarbeiten(6.3.2002) Der wirtschafliche Aufschwung in den fünfziger Jahren war die Grundlage für den beginnenden Auto-Boom in Deutschland. Doch wer ein motorisiertes Gefährt erwarb, wollte es gut geschützt wissen - beste Voraussetzungen für die ungewöhnliche Karriere eines Garagentores, das auch heute nichts von seinem Charme verloren hat. Im Gegenteil: Ein halbes Jahrhundert später verbindet das Berry-Tor die Qualität eines Evergreens mit den zeitgemäßen Errungenschaften moderner Technik. Heutzutage kann der Klassiker mit einem Antrieb ausgestattet werden und es gibt jede Menge Zubehör und Füllungsvarianten.

Als Hermann Hörmann vor 50 Jahren mit seinem Berry-Tor das erste Schwingtor auf den Markt brachte, bedeutete dies eine kleine Revolution auf dem Garagentormarkt, der bis dato nur umständlich zu öffnende und schließende Drehflügeltore kannte. Trotzdem hätte damals wohl keiner zu glauben gewagt, dass das Berry-Tor mit derzeit acht Millionen Exemplaren einmal Europas meist gekauftes Garagentor werden sollte.

Einzug gehalten hat die Moderne vor allem in puncto Sicherheit. Die Torblätter wurden durch zwei zusätzliche Stahlstreben verstärkt. Eine Abstellsicherung bannt die Gefahr des Torrücklaufs. Auch Einbrecher haben es schwerer, denn die serienmäßige Zweifach-Verriegelung wirkt zuverlässig gegen unerwünschten Zutritt. Ebenso ein Kind der Neuzeit ist der Fingerklemmschutz, welcher vor Verletzungen schützt.

Erweitert haben sich in der Zwischenzeit auch die Gestaltungsmöglichkeiten des Berry-Tores. Eine Vielfalt an Farben und Füllungsvarianten befriedigt die individuellsten Bedürfnisse und integriert so die Garage harmonisch in die Gesamtfassade des Hauses.

Natürlich darf der Komfort nicht fehlen. Das Berry-Tor lässt sich auch nachträglich mit einem Antrieb ausstatten, der sicher, energiesparend und wartungsfrei arbeitet.

Besonderes Bonbon zum Jubiläumsjahr 2002: Hörmann wartet mit einem Berry-Kassettentor auf, das ohne Aufpreis mit einem hochwertigen Aluguss-Sondergriff in Neusilber- oder Messingfinish geliefert wird. Und keine Angst vor langen Renovierungsarbeiten: Über einen der vielen Hörmann-Fachhändler wird das Tor innerhalb von einem Tag ausgetauscht.

siehe auch:


zurück ...