Redaktion  || < älter 2002/0170 jünger > >>|  

Top-Immobilien in Deutschland: Insel schlägt Innenstadt

(25.2.2002) 15.000 Euro pro Quadratmeter für eine Eigentumswohnung? Fast genau dieser Preis wurde für eine Wohnung auf Sylt bezahlt: Der Verkäufer hat für seine Eigentumswohnung in der Bestlage Kampen einen Quadratmeterpreis von 14.966,50 Euro bekommen. Damit ist Sylt Spitzenreiter bei den Quadratmeter-Preisen, die für Wohnimmobilien 2001 in Deutschlands Top-Lagen bezahlt wurden - dies berichtet die Zeitschrift BELLEVUE in ihrer Ausgabe 3/2002. Es folgen ...

  • ... auf Rang zwei die Insel Norderney. Dem Käufer war eine ausgebaute Dachgeschosswohnung in der renommierten Kaiserstraße der stolze Preis von 12.782,30 Euro je Quadratmeter wert.
  • Mit einem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus aus dem Jahre 1902 an der Außenalster zu einem Quadratmeterpreis von 11.799 Euro platziert sich Hamburg auf Platz drei,
  • gefolgt von Düsseldorf, München, Berlin, Wiesbaden, Frankfurt/Main und der Region Tegernsee.
  • Stuttgart mit einem Objektpreis von 5.164 Euro bildet das "Schlusslicht" in der "Top Ten"-Liste. (Verglichen wurden hier übrigens die Daten der jeweiligen Gutachterausschüsse für das Jahr 2001.)

"Drei Kriterien machen aus einer Immobilie eine Spitzen-Immobilie: Ein sehr begrenzter Immobilienbestand, immense Nachfrage und eine Lage am Wasser", so Peter Haller, Chefredakteur BELLEVUE. "Und eines zeigt sich immer wieder: Top-Immobilien steigen preislich nicht nur stetig, sondern auch überproportional zum Gesamtangebot". BELLEVUE ermittelte, dass Immobilien in Top-Lagen in der Vergangenheit durchschnittlich alle zwölf Jahre eine Wertverdoppelung erfuhren.

siehe auch:


zurück ...