Redaktion  || < älter 2002/0058 jünger > >>|  

Wärmepumpen als aktive Solartechnik

(21.1.2002) Jeder geht jeden Tag damit um. Die Technik der Wärmepumpe findet man in jedem Haushalt als Kühlschrank. Ebenso bewährt und ausgereift ist auch die Wärmepumpe zur Erzeugung von Heizenergie. Nur ein kleiner Unterschied: Im Kühlschrank wird die Wärme von innen (Kühlgut) nach außen transportiert, bei der Wärmepumpe von außen als Heizenergie nach innen. Mit einer 3 - 5-fach höheren Ausbeute gegenüber den Aufwendungen an elektrischer Antriebsenergie. Egal ob die Wärme aus der Luft oder dem Erdreich kommt, diese von der Sonne ständig neu geschaffene Wärme (wäre sie nicht da, hätten wir -273°C !!!) steht uns 24 Std. jeden Tag des Jahres zur Verfügung. Unabhängig, ob die Sonne scheint oder nicht. Das Potential ist unerschöpflich.

Wärmepumpen, Solartechnik, Wärmepumpe, Heizenergie, Wärme, Heizen, Erdreich, Sonne, Wärmequelle Erdreich, ÖlzentralkesselWärmepumpen als aktive Solartechnik: Wärmepumpe, Heizenergie, Wärme, Heizen, Erdreich, Sonne, Wärmequelle Erdreich, Ölzentralkessel

Die Wärmepumpe ist die einzige Technologie, welche dieses Potential aktiv zu allen Tages-, Nacht- und Jahreszeiten ausnutzen kann. Hier zählt außer Erfahrung und ausgereifter Fertigung auch die Bereitschaft, Kundenwünsche in die Tat umzusetzen. So entstanden in der letzten Zeit Wärmepumpen (Wärmequelle Erdreich), welche den klassischen Charakter der Heizung verloren haben und sogar in der Küchenzeile Platz finden können - der Schritt zum Haus ohne Kamin und ohne "Heizung". Übrigens ist die oftmals als "neue" Technik bezeichnete Wärmepumpe ca. 50 Jahre älter als der erste Ölzentralkessel.

siehe auch:


zurück ...