Redaktion  || < älter 2001/0709 jünger > >>|  

Weniger Heizkosten und mehr Komfort durch motorisierte Rollläden

(13.12.2001) Viele Annehmlichkeiten im Alltag werden kaum noch wahrgenommen. Dazu gehört beispielsweise eine kuschelig warme Wohnung beim Aufstehen. Die meisten Heizungsanlagen sind so programmiert, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt hochfahren. Doch wie sieht es im Bereich Rollläden aus? Sie werden meistens noch per Hand bedient, oder sind, wenn motorisiert, nicht automatisiert.

Die Vorteile von motorisierten Rollläden liegen auf der Hand. Sie bieten mehr Komfort im Alltag. Das kräftezehrende und oft umständliche Gurtzerren entfällt - vor allem für ältere Menschen eine Erleichterung. Per Tastendruck über einen Wandschalter oder eine Fernbedienung können die Rollläden einfach bedient werden.

Wer es noch bequemer möchte, lässt sich eine Automatik einbauen, die das Schließen und Öffnen der Rollläden steuert. Dies spart gleichzeitig Energie und senkt die Heizkosten. Denn geschlossene Rollläden tragen dazu bei, den Wärmeverlust durch Fensterflächen zu verringern. Und wenn sie regelmäßig und in allen Zimmern heruntergelassen werden, ist ein markanter Energiespareffekt, besonders in der kalten Jahreszeit, gewährleistet. Optimal ist dies beispielsweise mit der Programmschaltuhr "Chronis" von Somfy zu realisieren. Sie wird einmal programmiert und fährt dann zu den gewünschten Zeiten die Rollläden automatisch auf und ab. Darüber hinaus bringen selbstständig funktionierende Rollläden ein Plus an Sicherheit. Durch die automatische Steuerung wird Anwesenheit simuliert. Dies schreckt unliebsame Gäste ab und ist vor allem in der Urlaubszeit oder an einem außerhalb verbrachten Wochenende nützlich.

Voraussetzung für den Einsatz von automatischen Steuerungen ist die Ausstattung der Rollläden mit Einsteckantrieben. Mit einer Stromzufuhr von 230 V arbeiten sie leise und schonen dabei den Rollladenpanzer. Darüber hinaus benötigen sie keinen zusätzlichen Platz, da sie einfach in die Welle eingeschoben werden. Erfolgt die Übertragung per Funk, so entfällt das Verlegen von Steuerleitungen. Dies ist besonders für Modernisierungsmaßnahmen von Vorteil, da eine nachträgliche Installation ohne großen Aufwand und Verschmutzungen sowie Beschädigungen im Innenraum an Tapete und Putz zu bewältigen ist.

siehe auch:


zurück ...