Redaktion  || < älter 2001/0575 jünger > >>|  

Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.V. (VFF): Fassadenberatertagung am ift in Rosenheim

(25.10.2001) Vom Wärmeschutz über die europäische Normung bis hin zu anwendungstechnischen Aspekten reichte das Spektrum der Vorträge auf der 1. Fassadenberatertagung in Rosenheim. Das durch die Anschläge in New York ins Zentrum des Interesses gerückte Thema Sicherheitstechnik steht auf der Tagesordnung des nächsten Treffens.

Die Mitte September von der EuroWindoor Academy unter der Schirmherrschaft von FAECF veranstaltete Tagung griff in ihrem Programm schwerpunktmäßig die Entwicklung der europäischen Normung im Fenster- und Fassadenbereich auf. Prüfnormen und Klassifizierungsnormen sind bereits verabschiedet, die Produktnormen liegen als Entwurf vor. Ziel der europäischen Harmonisierung der Normen ist die Erleichterung des Warenverkehrs unter dem Motto "Eine Prüfung für Europa" statt überflüssiger Mehrfachprüfungen. Ein weiterer Schwerpunkt der zweitägigen Veranstaltung waren Berechnungs- und Bewertungsverfahren für den sommerlichen Wärmeschutz von Fassaden; mit der demnächst in Kraft tretenden Energieeinsparverordnung (EnEV) wird der Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes verbindlich gefordert.

Ein Rundgang durch das ift mit Vorführungen an den entsprechenden Prüfständen bildete den anschaulichen Hintergrund zu dem Themenkreis "Fassadenprüfungen in der Praxis". In diesen Rahmen gehörten auch die Ausführungen zu den technischen Regelungen absturzsichernder Verglasung und zu den T-Verbindungen bei Holz-Pfosten-Riegel-Fassaden.

Anwesend waren weit über 30 Fassadenberater, die einhellig der Meinung waren, dass solche Veranstaltungen im ift wiederholt werden müssen. "Leider haben einige Fachingenieure jetzt den Anschluss verloren und werden Schwierigkeiten haben, die kurzfristige Umsetzung des neuen Normenwerkes in die Praxis vorzunehmen", bedauerte Karl Heinz Herbert, der Generalsekretär von FAECF, der die Veranstaltung besuchte.

Das Thema Sicherheitstechnik im Fassadenbau, dessen Bedeutung in diesem Herbst auf so schreckliche Weise aktuell wurde, konnte auf der diesjährigen Fassadenberatertagung aufgrund seiner Vielfältigkeit nur am Rande angesprochen werden. Es ist geplant, dieses Gebiet mit den Fragen des Brandschutzes und der Fluchtwegsicherung, der Einbruch-, Durchschuss- und Durchbruchhemmung im nächsten Jahr ausführlicher zu behandeln.

siehe auch:


zurück ...