Redaktion  || < älter 2001/0474 jünger > >>|  

Traumtür per Computer auswählen

(18.9.2001) "Erst sehen, dann entscheiden" – nach diesem Motto können Bauherren und Renovierer ab sofort in den Biffar Studios die richtige Haustür auswählen. Der dafür bereit stehende "Haustür-Präsentator" ermöglicht einen ersten Eindruck von einer potentiellen neuen Tür im Umfeld des eigenen Eingangsbereichs. Dazu macht der Fachberater zunächst ein digitales Foto des Hauseingangs, in das er anschließend die ausgewählte Wunschtür mittels Computertechnik montiert. So besteht die Möglichkeit, sich am Monitor ein Bild davon zu machen, welche Haustür zum Nutzer selbst und zum Eingang passt.

Der Haustür-Präsentator soll also eine einwandfreie Entscheidungsgrundlage bieten. Denn eine Tür sollte mehr sein als nur der Blickfang oder die Visitenkarte eines Hauses. Die Ansprüche, die heute an eine Haustür gestellt werden, sind vielfältig. Zuerst soll die Tür zum Eingangsbereich passen – sowohl in der Form als auch in der Farbe und vom Material her. Darüber hinaus spielen aber auch Sicherheit, Funktionalität, Wärmedämmung, Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit eine große Rolle bei der Kaufentscheidung.

Großen Spielraum, die passende und individuelle Haustür zu finden, will das Unternehmen mit seinem durchgängigen Baukastensystem gewährleisten: Jede Tür ist eine Einzelanfertigung und bietet viel Freiheit in punkto Optik und Technik. Ob aus Holz, Aluminium oder als Holz-Aluminium-Verbundkonstruktion – alle Modelle verbinden zeitgemäße Oberflächen mit vielen Farbvarianten. Die Oberflächen sind pflegeleicht und äußerst witterungs- sowie korrosionsbeständig. Gestaltungselemente wie Sprossen, Diagonale, Lichtausschnitte und farbige Füllungen setzen weitere Akzente.

siehe auch:

zurück ...