Redaktion  || < älter 2001/0462 jünger > >>|  

Das Interesse der Deutschen an Möbeln und Wohnungseinrichtung ist groß

(11.9.2001) Die eigene Wohnung und ihre Gestaltung haben für die Bevölkerung einen außerordentlich hohen Stellenwert. Die Wohnung bedeutet für die Bevölkerung nicht nur Lebensgenuß und Freiraum, Rückzugsmöglichkeit und sozialer Treffpunkt gleichermaßen, sondern auch die Möglichkeit, eigene Ideen und den eigenen Stil zu verwirklichen. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Juli/August für den Verband der Deutschen Möbelindustrie durchgeführt hat. (Befragt wurden 2078 Personen.)

Insbesondere Frauen ist die eigene Wohnung als kreativer Raum und Ausdruck des eigenen Geschmacks wichtig. 57 Prozent der Frauen betonen, daß ihre Wohnung der Ort ist, an dem sie ihre eigenen Ideen und ihren eigenen Stil verwirklichen können, während die Männer eher dazu neigen, in der Wohnung alles so zu belassen, wie es gerade ist. 38 Prozent von ihnen darf man zu den Einrichtungsmuffeln zählen, denen es am liebsten ist, wenn sie gar nicht über ihre Einrichtung nachdenken müssen. Von den Frauen sagen das nur 22 Prozent.

Mehr als jeder dritte, 37 Prozent der gesamten Bevölkerung beschäftigen sich häufig mit Überlegungen und Plänen, wie sie ihre Einrichtung verändern und verbessern könnten. Dabei sind es auch hier vor allem die Frauen (48 Prozent), die von solchen mehr oder weniger konkreten Überlegungen und Gedanken bewegt werden. Aus der Bevölkerung insgesamt sind 18,6 Millionen Deutsche mit ihrer jetzigen Einrichtung unzufrieden; vor allem die Unter-30jährigen, aber auch die Generation der 30- bis 44jährigen möchten bei ihrer Einrichtung einiges ändern. Insgesamt hat jeder dritte in der Bevölkerung irgendwelche Möbelkäufe für die nächste Zeit bereits fest eingeplant.

Wie sehr und offenbar auch gern sich viele Menschen mit dem Thema neue Möbel beschäftigen, wird auch daran erkennbar, daß man sich immer mal wieder vor Ort das Angebot in den Möbelhäusern und Einrichtungsgeschäften anschaut. 81 Prozent der gesamten Bevölkerung haben in den letzten Jahren ein solches Geschäft besucht. Etwa jeder dritte war in den letzten Jahren sogar häufig (mehr als 5mal) in einem Möbelhaus.

Dem Handel wird ein außerordentlich positives Zeugnis ausgestellt. 74 Prozent der Kunden, die in den letzten zwölf Monaten Möbel gekauft haben, äußern sich über die Beratung zufrieden oder sehr zufrieden, 70 Prozent bescheinigen dem Verkaufspersonal Kompetenz, 67 Prozent die Orientierung an den Kundenwünschen.

siehe auch:

zurück ...