Redaktion  || < älter 2001/0446 jünger > >>|  

Fliesen-Wechselsystem von Uzin: Frisches Outfit für Boden und Wände

(3.9.2001) Jeder, der schon einmal Fliesen neu verlegt hat und dafür die alten Beläge rausreißen musste, weiß wie viel Arbeit und Schmutz damit verbunden ist. Für diejenigen, die ihre Böden und Wände verändern und neugestalten möchten, gibt es jetzt möglicherweise eine Zeit und Kosten sparende Alternative - nämlich das Fliesen-Wechselsystem Keralift von Uzin. Es erlaubt beispielsweise auch einem Mieter seinen Innenräumen ein frisches Aussehen zu geben, ohne die alten Fliesen entfernen zu müssen. Denn die neuen Keramik- oder Natursteinbeläge werden lediglich mit Hilfe einer Vliesunterlage auf den alten Boden- und Wandoberflächen verlegt und anschließend verfugt.

Das System besteht aus einem Spezialvlies und der dazugehörigen Fixierung. Das Vlies wird auf die alte Keramik fest angepasst. Anschließend wird der gewünschte Belag darauf verlegt. Die neuen Fliesen sollen genauso fest und beständig sitzen, wie ein herkömmlich gefliester Boden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Untergrund aus Keramik, Stein, PVC oder Linoleum besteht. Keralift erlaubt überall ein problemloses Fliesenverlegen. Auch in Türbereichen, denn das System trägt durch eine geringe Aufbauhöhe nicht "dick auf". Genauso schnell und einfach, wie der Boden erneuert ist, lässt er sich wieder beseitigen: Er wird mitsamt dem darunter liegenden reißfesten Vlies abgezogen. Die Fixierung kann einfach mit Wasser entfernt werden.

Das unkomplizierte Kombiprodukt ist vor allem für Mietwohnungen und überall dort geeignet, wo die Fliesen nicht auf Dauer vorgesehen sind. Der ursprüngliche Untergrund bleibt unbeschadet erhalten. Das Vlies schützt den darunter liegenden Boden. So ist Gewähr leistet, dass der Vermieter beim Auszug den Altbelag im Originalzustand vorfindet. Auch preislich ist das neue Wechselsystem attraktiv: Seine Kosten liegen deutlich unter denen für das Abschlagen und Neuverlegen von Fliesen.

siehe auch:

zurück ...