Redaktion  || < älter 2000/0204 jünger > >>|  

Öko-Zulage für Häusle-Bauer wird bis Ende 2002 verlängert

(6.12.2000) Der Bundesrat hat Anfang Dezember einer Änderung des Eigenheimzulagengesetzes zugestimmt, wonach der Bau von Niedrigenergiehäusern sowie der Einbau energiesparender Anlagen auch weiterhin vom Staat besonders gefördert werden.

Bis Ende 2002 können Bauherren damit weiterhin für acht Jahren 400 Mark jährlich zusätzlich für den Bau oder Kauf eines Niedrigenergiehauses erhalten; für den Einbau zum Beispiel von Wärmepumpen, Solar- oder Wärmerückgewinnungsanlagen werden bis zu 500 Mark pro Jahr gezahlt. Die Förderung wird zusätzlich zur normalen Eigenheimzulage gewährt!

Ohne diese Neuregelung wäre die Öko-Förderung zum Jahresende ausgelaufen, denn die neue Energiesparverordnung ist als Ersatz für die geltende Wärmeschutzverordnung entgegen den Ankündigungen der rot-grünen Bundesregierung noch nicht fertig (siehe Archiv).


zurück ...