Redaktion  || < älter 2000/0089 jünger > >>|  

INTERSCHUTZ 2000: Beschichtung verhindert, dass Balken krachen

(22.6.2000) Wenn es in einem Haus brennt, sehen Laien in den Flammen selbst die größte Gefahr. Im Prinzip ist das auch richtig, nur die Auswirkungen des Feuers auf die Bauteile des Gebäudes sind mindestens ebenso bedrohlich. Grund: Holzbalken können Feuer fangen und einstürzen, und auch Stahlträger verlieren bei Temperaturen von über 500 Grad schnell ihre Stabilität.

Bauteile aus Holz oder Stahl, die mit entsprechenden Brandschutz-Beschichtung behandelt worden sind, halten jedoch bis zu 60 Minuten länger als ungeschützte Balken oder Träger einem Feuer stand. Unter Einwirkung von Hitze wird aus der Beschichtung ein vier bis fünf Zentimeter starker Schaumbelag, der das Material gegen die hohen Temperaturen für begrenzte Zeit dämmt - siehe beispielsweise Rütgers Organics GmbH.

siehe:


zurück ...