Redaktion  || < älter 2000/0087 jünger > >>|  

INTERSCHUTZ 2000: Brände bereits im Keim ersticken

(22.6.2000) Erstes Ziel im modernen Brandschutz ist es, Brände immer früher zu erkennen, um sie dann immer effizienter und schneller löschen zu können. Herkömmliche Techniken des Brandschutzes reagieren aber erst, wenn ein Brand bereits im Entstehen ist. Das neue Brandschutzsystem OxyReduct der Firma WAGNER Alarm- und Sicherungssysteme GmbH wird hingegen schon aktiv, bevor ein Brand entsteht.

Funktionsweise des Systems: OxyReduct schafft durch kontrollierte Reduzierung des Sauerstoffanteils in der Raumluft von geschlossenen Räumen dauerhaft eine Atmosphäre, in der ein offener Brand gar nicht erst entstehen oder zumindest nicht aufrecht erhalten werden kann. Mit einer Absenkung des Sauerstoffgehaltes auf 15 Vol.% wird so beispielsweise die Brennbarkeit der meisten Feststoffe entscheidend minimiert. Je nach Kundenanforderung ist die Sauerstoffkonzentration in den Räumen steuerbar, dass sich keine Nutzungseinschränkungen für das Betriebs- oder Bedienungspersonal ergeben.

Gedacht ist die Neuentwicklung für Bereiche mit sehr großen Wertkonzentrationen wie etwa Datenarchive, Museen oder Bibliotheken.

siehe:


zurück ...