Redaktion  || < älter 2000/0046 jünger > >>|  

Qualitätssiegel bringt Vorteile fürs Handwerk

(10.4.2000) Das SHK-Handwerk wird auch in Zukunft unter verschärftem Wettbewerbsdruck stehen. Eine wichtige Ursache dafür ist die wachsende Schwierigkeit vieler Fachhandwerker, sich bei ihren Kunden mit eben den Mehrleistungen zu profilieren, die charakteristisch für den professionellen Vertriebsweg sind. Die Folgen dieser Entwicklung rechnet u.a. der Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima mit einem verzerrtem Wettbewerb, abwandernden Verbraucher und Installateuren, die zu anderen Absatzkanälen tendieren – der dreistufige Vertriebsweg ist akut in Gefahr. Dieser Umstand hat den Verband zur Offensive veranlasst. Gemeinsam mit vertriebswegtreuen Herstellern wurde mit der "Handwerkermarke" ein Konzept entwickelt, das für mehr Klarheit und Profilierung sorgt. Von Anfang an mit dabei ist z.B. die Hansa Metallwerke AG, Stuttgart.

Handwerkermarke, Fachhandwerker, Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima, SHK-Markenhersteller, Handwerk, Handwerker, SHK-Handwerk, Hansa, Duravit, Duscholux, Hoesch, Hüppe, Oras, Oventrop, Reflex, Roth, SanipaDie "Handwerkermarke" steht für eingeführte Produkte leistungsstarker SHK-Markenhersteller, die ausschließlich über den Großhandel und das Handwerk geliefert werden und durch den qualifizierten Fachbetrieb an den Endkunden gelangen. Hinter dem neuen Zeichen steckt ein ganzes Bündel von Leistungen für den Handwerker. So bieten die beteiligten Firmen eine zehnjährige Nachkauf- und Ersatzteilgarantie. Wer Produkte mit der Handwerkermarke kauft, soll sich zudem darauf verlassen können, dass er nicht länger als 48 Stunden auf Kundendienst und Ersatzteile warten muss.

Mit dem Qualitätssiegel kann sich das SHK-Handwerk wirksam profilieren. Dem Endverbraucher wird mehr Kompetenz und Glaubwürdigkeit vermittelt. Durch die zahlreichen Zusatzleistungen heben sich die Produkte mit dem Gütesiegel eindeutig von Baumarktware ab. Das bedeutet konkrete Zukunfts- und Unternehmenssicherung für Fachhandwerker und Erfolg durch Markenware. Mit permanenten Schulungen, Planungshilfen und Endkundenmarketing unterstützt die Initiative darüber hinaus ihre Fachpartner. Auch bei fehlerhaften Produkten ist der Verarbeiter auf der sicheren Seite: Jeder Hersteller hat die Gewährleistungsvereinbarungen mit dem ZVSHK unterschrieben.

Seit Jahresanfang haben sich bereits zehn namhafte Unternehmen aus den Bereichen Heizung und Sanitär dem Konzept angeschlossen. Neben Hansa sind dies Duravit, Duscholux, Hoesch, Hüppe, Oras, Oventrop, Reflex, Roth und Sanipa. Mit ihren Markenprodukten machen diese Unternehmen die „Handwerkermarke“ zu dem, was der Name verspricht: Handwerkermarke – Meisterklasse.


zurück ...

Übersicht "Broschüren" ...