Redaktion  || < älter 2000/0030 jünger > >>|  

HANNOVER MESSE
Der grüne Daumen des Architekten

(20.3.2000) Begrünung auf Steildächern und sogar in der Senkrechten an Betonfassaden - das ist die Neuheit eines Ausstellers auf der HANNOVER MESSE 2000. Damit können Architekten und Bauherren zeigen, dass sie auch unter widrigen Umständen den berühmten "grünen Daumen" haben.

Möglich macht das ein Baustoff, der bei ziegelsteinartiger Härte eine Vegetation zuläßt. Integriert sind Dünge- und Bewässerungssystem. Baukastenähnlich lassen sich so zu begrünende Flächen regelrecht zumauern. Spezielle biologische Kenntnisse sind nicht notwendig. Das Saatgut (in der Regel Gräser) ist bereits im Baustoff eingebracht.

Mögliche Einsatzgebiete von GreenStone: Sportplätze, Dach- und Dünenbegrünungen, Skipisten, Liegewiesen, Parkanlagen ...


zurück ...