Baulinks > Sanitärtechnik > Abwassertechnik > Rückstausicherung

Rückstausicherung - Schutz vor Rückstau

zur Erinnerung: Die öffentliche Kanalisation ist für eine bestimmte Regenmenge ausgelegt, die auf langjährigen Messungen und statistischen Auswertungen beruht. Fallen Niederschlagsmengen unerwartet hoch aus, sind die Misch- und Regenwas­serkanäle nicht selten überlastet. Die Folge: Das Abwasser sucht sich einen anderen Weg und dringt über das Rohrleitungssystem bzw. alle ungesicherten Öffnungen wie Bodenabläufe oder WCs in den Bereich der Grundstücksentwässerung ein - so lange, bis sich dort die gleiche Wasserspiegelhöhe einstellt wie im öffentlichen Kanal.

Forderungen der Initiative „Verantwortung Wasser und Umwelt“ hinsichtlich Urbaner Sturzfluten (6.6.2016)

Studie „Urbane Sturzfluten“ belegt mangelnden Schutz vor Starkregen und verspricht Lösungen (6.6.2016)

Überarbeitete Hauskanalnorm ÖNORM B 2501 bringt Klarheit beim Rückstauschutz  (11.9.2015)

Rattensperren zum Schutz von Abwasserrohren und Rückstauklappen (11.9.2015)

Hybrid-Hebeanlage (mit Bypass) für den Einsatz in Gewerbe und Mehrfamilienhäusern (26.3.2015)

Studie zu Extremwetter von der „Strategischen Behördenallianz Anpassung an den Klimawandel“ (31.10.2012)

RAL Gütezeichen-Tipps für die Entwässerung in Haus und Garten (19.9.2012)

Produktfinder von Kessel in Sachen Rückstauschutz (10.11.2011)

Elektronischer Rückstauverschluss mit programmierbarem Selbsttest (25.5.2010)

Rückstausicherungsschacht von Rehau (25.5.2010)

Achtung Hochwasser - Schutz vor Rückstau (17.7.2009)

Was bei potentieller bzw. akuter Hochwassergefahr zu beachten ist (24.8.2005)

Rückstauverschlüsse DN 50 bieten Schutz vor Wasser im Keller (26.3.2004)

Rückstaulösungen halten Keller & Co. trocken - passiv wie aktiv (10.7.2003)