Sto SE & Co. KGaA

Ehrenbachstraße 1
D - 79780 Stühlingen
Telefon: +49 (7744) 570
URL: sto.de
E-Mail an Sto

Mit klassizistischem Background digital kreierte WDVS-Fassade fürs Landeskirchenamt München (23.11.2016)
Mit erheblichem Fingerspitzengefühl für den Bestand und viel Geschick beim Setzen zeitgemäßer Impulse schufen Wandel Lorch Architekten aus Saarbrücken eine bemerkenswerte Erweiterung des bayerischen Landeskir­chenamtes in München.

StoBrick: Klinker trifft WDVS und vorgehängte hinterlüftete Fassaden (22.11.2016)
StoBrick vereint derzeit sechs Klinker-Produktlinien. Alle Klinker eignen sich für den Einsatz auf Fassadendämmsystemen oder vorgehängten hinterlüfteten Fassaden. Für StoTherm Mineral und StoTherm Vario lie­gen allgemei­ne bauaufsichtliche Zulassungen vor.

Sto korrigiert Umsatz- und Ergebnisprognose für 2016 nach unten (16.11.2016)
Im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten für die Zwischenmitteilung innerhalb des zweiten Halbjahres 2016 ändert die Sto SE & Co. KGaA ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr: Aus heutiger Sicht rechnet der Konzern 2016 mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau von etwa 1.217 Mio. Euro.

Die Architects' Darlings 2016 sind gekürt (13.11.2016)
Am 10. November trafen sich rund 400 Vertreter der Bauindustrie beim „Celler Werktag“ in der niedersächsischen Residenzstadt. Höhepunkt war die Auszeichnung der Architects’ Darlings. Um diese im Vorfeld zu finden, wurden rund 1.600 Architekten und Planer zu über 200 Herstel­lern und Marken der Bauindustrie befragt.

StoSignature, eine neue Systematik/Kollektion für Fassaden- und Innenputze von Sto (22.9.2016)
StoSignature steht für eine neue Übersicht über Fassadenputze sowie eine Kollektion besonderer Innenputze. Sto will damit nicht nur eine neue Sys­te­matik in sein Produktportfolio bringen, sondern auch auf­zei­gen, wie eng sich innen und außen verbinden lassen.

Schwerlastkonsole für WDV-System von Sto (11.7.2016)
Die Anforderung „wärmebrückenfrei und optimaler Wetterschutz“ gilt für WDVS-Fassaden auch dann, wenn schwere Markisen oder Vordächer anzubauen sind. Darum gibt es Schwerlastkonsolen wie die StoFix SLK-ALU-TR, die für hohe Konsollasten ausgelegt sind.

StoColor Solical: Neue Farbe zum Schutz von Fassaden und Umwelt (11.7.2016)
Ökologisch, klimaneutral, hochdeckend - so lässt sich die neu ent­wi­ckelte, lösemittel- und weichmacherfreie Farbe StoColor Solical charak­terisieren. Sto verspricht, dass die Farbe Fassaden langfristig ohne bioziden Film­schutz vor Algenbefall zu schützen versteht.

Bericht vom Fassadentag Berlin 2016: Planen und Gestalten zwischen EnEV und Teilhabe (12.6.2016)
Identitätsstiftende Baukultur ist wesentlich für die Gestaltung sozial­räum­licher Strukturen in all ihrer Diversität - darin waren sich die 150 Teilneh­mer des Fassadentags Berlin „Stadt (mit-)bestimmen - Fas­sa­den­lösungen für die Zukunft“ einig.

(VHF-)Fassadentag Berlin am 24. Mai 2016: „Perspektiven für Stadtgestaltung“ (9.5.2016)
Im Spannungsfeld von Energie- und Lebenszyklus­kos­ten steht die Ge­staltung lebenswerter Städte und Ballungszentren zur De­batte. Vorge­hängte hinterlüftete Fassaden können in diesem Kontext über­zeugende Gestaltung mit energetischer Effizienz, effek­tivem Schallschutz, Lang­lebigkeit und Wirtschaftlichkeit verbinden.

Parallel-Floating-Buttering: Neues Klebeverfahren für Innendämmsysteme von Sto (7.3.2016)
Stos neues Parallel-Floating-Buttering-Klebeverfahren für Innendämm­sys­teme ermöglicht die Vollflächigkeit des Kleberauftrags bei definierter Schichtdicke in nur einem Arbeitsgang. Möglich wird das durch eine neue Zahntraufel und eine geänderte Verlegung.

Fraunhofer LBF bestätigt Rekordverhalten der Fassadenfarbe StoColor Dryonic (4.3.2016)
Das Fraunhofer LBF hat die Fähigkeit von Fassadenfarben, kon­den­sier­tes Oberflächenwasser abzuführen, untersucht. Verglichen wurden eine hydro­phile Reinacrylatfarbe, eine hydrophobe sowie eine super-hydro­phobe Siliconharzfarbe, eine hydrophil-saugende Dispersionssilikatfarbe sowie StoColor Dryonic.

Sto-Flextool: Gummi-Meter hilft beim Verklinkern von WDVS (3.3.2016)
Sto hat mit Flextool ein Werkzeug entwickelt, mit dem sich ganz unter­schiedlich lange Strecken leicht in gleichmäßige Abschnitte (Steinhöhe DF/NF) einteilen lassen. Die Fugenbreite ergibt sich dabei automatisch.