maxit Deutschland GmbH


URL: maxit.de
maxit Deutschland wurde 2007/2008 von HeidelbergCement an Saint Gobain verkauft und später mit weber broutin zu Saint-Gobain Weber verschmolzen. (Vorrübergehend hieß das Unternnehmen weber-maxit.)

Weber-maxit und Weber-Deitermann stellen neues Produktsortiment vor (29.12.2008)
Nach dem Erwerb der maxit-Gruppe im Frühjahr 2008 durch Saint-Gobain Weber steht nun offensichtlich fest, wie sich das Unternehmen in Zukunft strategisch ausrichten wird: Zum Jahreswechsel 2009 werden zwei neue Marken im Markt eingeführt.

Weber und Maxit unter einheitlicher Führung in Deutschland (10.7.2008)
Die deutschen Trockenmörtelaktivitäten von Saint-Gobain Weber und Maxit stehen seit dem 1.7.2008 unter einer einheitlichen Führung. Es wird zwar weiterhin zwei Gesellschaften geben - nämlich die

Weber und Maxit gemeinsam auf Kurs (20.4.2008)
Nach der jüngst erfolgten Genehmigung der europäischen Wettbewerbsbehörde hat Saint-Gobain am 13.3.2008 offiziell die Maxit-Gruppe vom früheren Eigentümer HeidelbergCement übernommen. Die Maxit-Gruppe wird zusammen mit dem Unternehmen Saint-Gobain Weber die Saint-Gobain-Aktivität "Werkmörtel" ausmachen.

Variotec und Maxit entwickeln extrem schlankes WDVS (20.3.2008)
Variotec hat zusammen mit dem Putzprofi Maxit ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) entwickelt, das durch den Einsatz von Vakuumdämmung besonders schlank ausfällt: QASAmax soll bei gleichem Dämmwert gegenüber einem herkömmlichen WDVS bis zu 13 cm Aufbaustärke sparen. Das System verspricht nicht nur in der Bausanierung kürzere Montagezeiten und schlankere Anschlussdetails. Im Neubau gewinnen Bauherren sogar bis zu 10 Prozent kostbarer Nutzfläche hinzu.

Variotec lädt zum 4. Innovationstag nach Nürnberg (10.2.2008)
Zum vierten Mal lädt der Energiespar-, Passivhaus- und Türenspezialist Variotec (Baulinks-Lesern vor allem auch bekannt durch Vakuum-Isolations-Paneele) Architekten, Planer, Energieberater und interessierte Handwerker zum Variotec-Innovationstag ein - diesmal am Dienstag, dem 1. April 2008, ins Kongresszentrum der Messe Nürnberg. Im Vorfeld der Fachmesse "fensterbau/frontale" informieren hochkarätige Referenten kostenlos über neue Möglichkeiten des energiesparenden Bauens, Klimapolitik oder die CE-Kennzeichnung von Außentüren und Fenstern.

Böblinger Unternehmer mag's bunt - bei Fassade und Estrich (7.2.2008)
Das Böblinger Industriegebiet Hulb hat ein optisches Schmankerl erhalten. Der in nur drei Monaten fertig gestellte Neubau der Firma Sklarski sorgt mit bunter Fassade und farbigem Estrich-Boden für farbenfrohe Momente im grauen Industrieallerlei.

Statisch belastbares Wandlager "Tromur" reduziert Schall-Längsleitung (11.1.2008)
Tromur - so heißt das neue elastische Wandlager von Schöck, mit dem sich tragende Außenwände schalltechnisch entkoppeln lassen. Die Schallschutz- und Tragwerks-Spezialisten präsentierten zur Deubau 2008 erstmals das Bauteil aus verdichtetem Gummigranulat.