Redaktion  || < älter ByTheWay/2013/0033 jünger > >>|  

Regierung will Schienenlärm halbieren

(16.5.2013) Die Bundesregierung will die Lärmbelastung im Schienenverkehr auf der Basis des Jahres 2008 bis zum Jahr 2020 um die Hälfte mindern. Dies geht aus ihrer Antwort (17/13360) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/12913) hervor. Verkehrslärm an der Schiene werde derzeit maßgeblich von den vor 2005 in Betrieb gestellten Güterwagen mit Grauguss-Bremssohlen verursacht, heißt es weiter. Die Regierung geht davon aus, dass von den in Deutschland registrierten Wagen insge­samt 135.000 Güterwagen auf leise Bremstechnik umgerüstet werden können. Für die Umrüstung der Güterwagen habe sie Mittel in Höhe von 152 Millionen Euro bereit­gestellt, heißt es weiter. Der Güterwagenbestand in Europa beträgt rund 650.000 Wagen, schreibt die Regierung in ihrer Antwort. Die Gesamtzahl der im Inland ver­kehrenden Güterwagen wird mit rund 290.000 Wagen angegeben.

siehe auch für zusätzliche Informationen: