Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0089 jünger > >>|   

RIB iTWO 5D: BIM-LV-Container für den 3D-GAEB-Datenaustausch

(21.10.2016) RIB iTWO 5D unterstützt ab der Version 2017 den BIM-LV-Container (Leistungsverzeichnis-Container), so dass nunmehr alle relevanten Elemente eines BIM-CAD-Modells klassifiziert nach DIN und mit korrekter Zuordnung zu den Positionen aus dem Standardleistungsbuch (STLB-Bau) eingelesen und auch wieder exportiert werden können. Das verspricht einen reduzierten Aufwand bei der Bemusterung von 3D-Bauteilen, da kein Regelwerk mehr manuell zu erstellen ist.


Screenshot vergrößern

Wesentliches Merkmal von BIM ist das fachübergreifende Arbeiten am Bauwerksmodell. Eine bekannte Hürde für den Einstieg in die praktische Umsetzung ist allerdings oftmals der verhältnismäßig große Aufwand, der bei der erstmaligen Verknüpfung von räumli­chem Bauteilgefüge und Fachinformationen bzw. Bauleistungsbeschreibungen anfällt.

Der BIM-LV-Container bietet die Möglichkeit, ein DIN SPEC-gerechtes LV incl. STLB-Bau-Verlinkung mit dem BIM-Modell zu verknüpfen und als integriertes Datenmodell für den gesamten Angebots-, Vergabe-, Kalkulations- und Abrechnungsprozess in allen Phasen des Projektverlaufs einzusetzen - von der Leistungsbeschreibung und Kosten­ermittlung über die Ausschreibung und Vergabe bis zur Ausführung und Abrechnung.

Resultat des Mefisto-Forschungsprojektes

Diese Vorgehensweise ist eine praxisgerechte Umsetzung der im Rahmen des Mefisto-Forschungsprojektes erarbeiteten Lösungsansätze: Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Projekt zum IT-gestützten Planen und Bauen wurde in den Jahren 2009 bis 2012 mit zwölf Unternehmen realisiert und setzte den Fokus auf eine flexible Kombination von Fachmodellen. Zu den Initiatoren im Mefisto-Projekt zählten u.a. die RIB Software AG und die Dr. Schiller und Partner GmbH. Die beiden Unternehmen legten mit ihrer Unterstützung bei der Schaffung der Regelwerke DIN SPEC 91350 und DIN SPEC 91400 auch die Grundsteine für den Einsatz dieser kombinierten Fachmodelle in der Praxis.

  • Die DIN SPEC 91350 regelt den kombinierten Datenaustausch von BIM-Modellen und LVs.

  • Die DIN SPEC 91400 sorgt für eine DIN-spezifizierte Klassifizierung sämtlicher Bauteile - ob Wände generell, näher spezifizierte Wände, z.B. Außen- und In­nenwände sowie deren Bestandteile, z.B. Mauerziegel oder Wandabmessungen in Länge oder Breite. Diejenigen Objekte aus dem BIM-CAD-Modell, die nicht DIN-spezifiziert sind, werden auf Basis dieser Regel klassifiziert und gleichzeitig ihrer korrekten Position in STLB-Bau zugeordnet - siehe auch Beitrag „DIN SPEC 91400 und DBD-BIM versprechen normative Ordnung für BIM, STLB-Bau und IFC“ vom 8.2.2015

Die RIB-Lösung iTWO 5D wurde bereits im Zuge des Mefisto-Projektes auf den prak­tischen Einsatz der kombinierten Modelle vorbereitet. Aus diesem Grund erlaubt die Software von Anfang an ein automatisches Einlesen des Modells aus der CAD-BIM-Software, das bereits mit den zugehörigen STLB-Bau-Positionen verzahnt ist. Die Basis dafür bilden Multimodell-Container.

Weitere Informationen zu RIB iTWO 5D und zum  BIM-LV-Container können per E-Mail an RIB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: