Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0068 jünger > >>|   

Bechmann AVA 2016 u.a. mit smartem Excel-Export incl. Formeln

(23.9.2016) Bechmann AVA 2016 bietet u.a. mit einer neuen Excel-Ausgabe des Preis­spiegels Planern die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Bauherrn leichter „Was-wäre-wenn“-Überlegungen durchspielen zu können. Dazu werden auch Formeln mitgeliefert, die Abhängigkeiten von Mengen ebenso wie von Preisen berücksichtigen. Planer und Bauherren können so direkt mit Mengen und Preise „spielen“ und sofort sehen, wie sich ihre Änderungen auf den Preisspiegel auswirken – unabhängig von der AVA-Soft­ware. 


schnelle Übernahme weiterer Mengen aus Bechmann BIM (Screenshot vergrößern)

Darüber hinaus macht die Version 2016 der Bechmann AVA weitere Quellen für neue Positions- und Vorbemerkungstexte verfügbar: Neben Ausschreibungsdaten verschie­dener Anbieter wie z.B. STLB-Bau Online oder sirAdos kann man nun auch informelle Dokumente in fast allen Formaten nutzen. Der User kopiert dazu aus der betreffenden Text-, Tabellen- oder PDF-Datei die gewünschte Passage in die Zwischenablage, die Software fügt sie dann als neue Position oder Vorbemerkung an der entsprechenden Stelle in das Leistungsverzeichnis ein. Dabei ist die Software so smart, dass sie die LV-Position in ihren einzelnen Elementen - Menge, Beschreibung, Preis - erkennt und die neu erstellte Position gleich mit Menge, Beschreibung und Preis anlegt. So sind nun nahezu alle denkbaren Quellen als Vorlage einfach und schnell nutzbar.

Wie schon die Vorgängerversion verfügt auch die 2016er-Ausgabe über Bauteilinfor­mationen, die aus Bechmann BIM übergeben werden. Der integrierte IFC-Viewer visu­alisiert die Bauteile, so dass der Planer jederzeit auf der AVA-Seite prüfen kann, ob alle Bauteile berücksichtigt wurden und ob jedes die richtigen Informationen enthält:


AVA-BIM-Verknüpfung (Screenshot vergrößern)

Neu ist nun, dass bei zusätzlichen Mengen der Planer diese direkt aus dem BIM-Modell ergänzen kann - ggf. werden auch neue Positionen angelegt und ebenfalls mit den Mengeninformationen direkt aus dem BIM-Modell verknüpft.

Weitere Verbesserungen der Bechmann AVA 2016 sind beispielsweise ...

  • eine überarbeitete Druckaufbereitung, wodurch der Anwender das gedruckte Ergebnis deutlich schneller in Händen hält, sowie
  • die ausgebaute und individualisierbare Projektkostenauswertung zur Über­wachung der Projektkosten.

Weitere Informationen zur Bechmann AVA können per E-Mail an Bechmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: