Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0062 jünger > >>|   

Ausbildung zum professionellen BIM-Anwender ab Herbst 2016


  

(22.6.2016) Die DeuBIM-Akademie hat ihr Ausbildungssemester 2015/2016 beendet. Im Mittelpunkt der Kurse standen die An­wendung der digitalen Planungsmethode BIM und die Fortbil­dung im BIM-Management. In den letzten zwei Jahren haben dem Vernehmen nach rund 70 Personen aus 25 Unternehmen an dem Fortbildungs-Programm teilgenommen und es erfolg­reich abgeschlossen.

Lehrinhalte in Abstimmung mit buildingSMART

Die digitale BIM-Planungsmethode ermöglicht es, Daten von Bauwerken durchgängig virtuell darzustellen und auszutau­schen. AEC3-Geschäftsführer Dr. Thomas Liebich und André Pilling, geschäftsführen­der Gesellschafter der DeuBIM Gruppe, haben das Lehrprogramm gemeinsam entwi­ckelt und übernehmen, neben weiteren BIM-Experten, große Teile der Vortragstätig­keit. Dabei werde fortlaufend die Nähe zu Richtlinienkreisen wie buildingSMART, VDI 2552-8 sowie planen und bauen 4.0 gepflegt - heißt es seitens DeuBIM -, um die Ausbildung stetig weiterzuentwickeln und Standards für die Qualifikation vorzuberei­ten. Die DeuBIM-Akademie lehrt dabei unabhängig von Softwareanbietern und Gene­ralunternehmen. André Pilling ist als deutscher Vertreter in der buildingSMART Inter­national Individual Certification Workgroup aktiv.

DeuBIM Gruppe und TÜV SÜD Akademie

Im Herbst 2016 starten die neuen BIM-Basisanwenderkurse in Kooperation mit der TÜV SÜD Akademie in Essen, München und Berlin. Dieses ist die erste Stufe der Ausbildung zum professionellen BIM-Anwender. Erklärtes Ziel dieses branchenübergreifenden Digi­talisierungskurses mit Zertifikatsabschluss der TÜV SÜD Akademie ist es, die Mehrwer­te der BIM-Methodik zu vermitteln. Die zweite Stufe der Ausbildung bilden die Profes­sional-Kurse im Bereich Planen, Bauen, Betreiben und Managen.

André Pilling, Geschäftsführer der DeuBIM Gruppe unterstreicht die Bedeutung der neuen Zusammenarbeit: „Mit der TÜV SÜD Akademie konnten wir einen der führenden deutschen Anbieter für Aus- und Weiterbildungsprogramme als Partner hinzugewinnen. Außerdem steht der TÜV SÜD genau wie wir für Unabhängigkeit. Gemeinsam werden wir unser Seminarangebot jetzt zügig ausbauen, um der digitalen Planungsmethode in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen.“

Weitere Informationen zu den BIM-Basis- und Professional-Kursen können per E-Mail an DeuBIM angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: